- Anzeige -

Die deutsche Gruppe Motorworld plant ein Autozentrum auf der Insel

In Berlin, Köln, München, bei Stuttgart und im Ruhgebiet sind schon Motorworld-Zentren aktiv bzw. im Bau. Gleichzeitig veranstaltet die Firma Events wie die Motorworld Classics vom 5. bis 7. Oktober in den historischen Messehallen von Berlin. Eine Oldtimermesse mit hochwertigen Exponaten und einem abwechslungsreichen Showprogramm im Stil der “guten alten Zeiten”. Das zentrale Motto der Firma: Raum für mobile Leidenschaft. Den will man schaffen und damit all jene anziehen, die ein Faible für alte, aber auch neue Wagen haben.
Dafür arbeitet die Gruppe mit Immobilieninvestoren, Händlern, Hoteliers, Gastronomen, Entertainmentspezialisten sowie Event- und Messeveranstaltern zusammen.

Passion auf vier Rädern

Nun will die erfolgreiche Gruppe auch hier in der ehemaligen Coca Cola Fabrik(neben der Autobahn, nahe von Fan Mallorca) eine Filiale eröffnen. Das Gelände hat die Firma schon im letzten Jahr gekauft. Entstehen soll auf rund 82.000 Quadratmeter ein Erlebnispark für Autofans. Oldtimerbesitzer bekommen die Möglichkeit ihre Schätzchen in Glaskästen mit optimalen Konservierungsbedingungen auszustellen. Geplant sind zudem Verkauf und Werkstatt. Raum gibt es ebenfalls für Elektroautos und das Fahrrad. Dazu auch Einrichtungen für Veranstaltungen, Kongresse und Workshops. Restaurant bzw. Imbissstände ergänzen das Konzept und sogar für ein zu integrierendes Hotel sind die Bauanträge gestellt und abgesegnet. Der Baubeginn ist für nächstes Jahr geplant.

Infos zur Firma: www.motorworld.com

Die M40i First Edition

Der BMW Roadster Z4 bekommt eine Neuauflage – und die ist etwas ganz Besonderes

Auf dem Concours d’Elegance in Pebble Beach konnte man im August die zukünftige Serienversion des neuen eleganten Roadsters sehen – ein Jahr nach dem Z4Concept Car.Gezeigt wurde das Sondermodell „M40i First
Edition“, die lebt – wie BMW schreibt – “was das offene Verdeck verspricht. Freiheit, egal wohin es geht.” Das Ganze in Frozen Orangemetallic-Lackierung mit Leder, 19-Zoll-Alufelgen und satten 250 kW, also 340 PS mit
Reihensechszylinder-Motor unter der Haube.Der TwinPower Turbo Motor sorgt für maximale Fahrdynamik. Natürlich hat das edle Stück ein Sportfahrwerk, Sportbremsanlage und Sportdifferenzial. Der Zweisitzer schafft es in 4,6 Sekunden von Null auf Hundert.Der Kraftstoffverbrauch wird mit 7,4 Litern angegeben, die CO2-Emissionen liegen bei
169 g/km.Interessant ist das Fahrerorientierte digitale Cockpit mit seinen zwei großen Displays.Dabei handelt es sich um ein frei konfigurierbares
Display vor dem Fahrer. Daneben sitzt ein weiteres großes Display mit weiterenInfos.
Ansichten eines Top Models

Die Front: Athletisch und selbstbewusst. Hexagonale Bi-LED-Scheinwerfer mit erstmals vertikal arrangierten Tuben neigen sich fließend zur Seite und geben den Blick auf das Zentrum frei: die flache, tief sitzende BMW
Niere im Mesh-Design. Zusammen mit den M spezifischen Lufteinlässen wird die Front zusätzlich optisch verbreitert. Exklusive Sportlichkeit, für die Straße gemacht. Die Silhouette: Eine lange Motorhaube, das neue
flexible Softtop und die kurzen Überhänge zeichnen die charakteristische Roadster-Silhouette des Wagens. Betont wird das sportliche Profil durch minimalistisches Design mit hellen und dunklen Flächen von der Front
bis zum Heck. Das Heck: Pure Dynamik in der Heckansicht. Der markante Heckspoiler hebt sich elegant von der Oberfläche ab, während die seitlich einfließenden Designlinien an den Schultern die schlanken LED-Rückleuchten umrahmen. Ein kraftvoller sportlicher Schlusspunkt: die Heckschürze des M Aerodynamikpakets in Kombination mit dem Diffusor
und den Auspuffendrohren.Die wahre Premiere erlebt das Serienmodell
im Oktober in Paris auf dem Mondial de l’Automobile. Der Wagen ist exklusiv und limitiert nur für einen begrenzten Zeitraum bestellbar.
Infos: www.bmw.de

- Anzeige -