Abrissarbeiten am alten Krankenhaus Son Dureta

In ein paar Tagen soll von dem alten Krankenhaus Son Duran kein Gebäude mehr stehen. Die Abrissarbeiten am „Geisterkrankenhaus“ sind zurzeit im vollen Gange. Die Mutter-Kind-Station ist eine der letzten, die der Abrissbirne zum Opfer fallen.  Schwieriger gestalten sich die Arbeiten bei dem grünen Gebäude, dem früheren Empfangsgebäude der Fachärzte. Hier müssen zunächst nach Schätzungen 700 bis 1.000 Tonnen asbestbelastetes Material entfernt und zum spanischen Festland transportiert werden. Das Krankenhaus in Son Dureta steht seit 2011 leer. Vor dem Bau des Krankenhauses Son Espases war es viele Jahre lang das wichtigste Krankenhaus auf den Balearen. Nach dem Abriss soll auf der freien Fläche mit einer Größe von 35.000 Quadratmetern ein neuer Gebäudekomplex entstehen, der eine Klinik für chronisch Kranke, ein Gesundheitszentrum, eine Seniorenresidenz und eine Notfallaufnahme beinhalten soll. Die Inselregierung hat für das Projekt 3,5 Millionen Euro eingeplant. Andere Projektzuständigkeiten werden über eine Ausschreibung vergeben. Der Neubau soll 2020 beginnen.

- Anzeige -