Alt-König Juan Carlos verlässt Spanien

Der ehemalige spanische König Juan Carlos I. Hat angekündigt, Spanien zu verlassen, um seinen Sohn König Felipe VI. mit der kürzlich bekannt gewordenen Schmiergeld-Affäre nicht weiter zu belasten. Auf der Website des Königshauses kündigt Juan Carlos in einem Brief seinen Entschluss an, ins Ausland zu gehen. Mit seinem Rückzug wäre es einfacher, die royalen Pflichten von Felipe nicht zu belasten. Am 8. Juni war gegen Juan Carlos am Obersten Gerichtshof in Madrid ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Dem Ex-Monarchen wird Korruption vorgeworfen. Wo sich Juan Carlos im Moment aufhält, ist nicht bekannt. Die Königsfamilie wird am Freitag den (7. August) auf Mallorca erwartet. Ex-Königin Sophia, Ehefrau von Juan Carlos, ist seit einer Woche auf Mallorca, um ihren Sommerurlaub auf der Insel zu verbringen. Juan Carlos gilt in Spanien als Volks, der wesentlich dazu beigetragen hat, das Land in die Demokratie zu führen.

- Anzeige -