Ankunft von Open Arms

Das Rettungsschiff von Open Arms ist seit nun mehr zwei Wochen mit noch 98 Flüchtlingen auf dem Meer unterwegs. Der italienische Innenminister Matteo Salvini verweigert dem Schiff nach wie vor das Einlaufen in italienische Häfen. Neun Personen wurde die Einreise wegen gesundheitlicher Probleme genehmigt. Die Situation auf dem Schiff ist nach Augenzeugenberichten sehr kritisch. Aus Verzweiflung sprangen die Hilfesuchenden ins Wasser um schwimmend die etwa 800 Meter entfernte Insel Lampedusa zu erreichen.
Mallorca und Menorca bereiten derzeit Sportplätze und Jugendherbergen vor, um die Passagiere des Rettungsschiffes vorläufig aufzunehmen. Noch ist die Weiterfahrt nicht bestätigt, da die Fahrt über das Mittelmeer weitere drei Tage in Anspruch nehmen würde.

- Anzeige -