Die Balearen-Regierung will das öffentliche Anwesen Binifaldó renovieren und daraus eine Herberge machen. Dafür wird eine Werkhalle abgerissen, um den Originalzustand des Anwesens wiederherzustellen. Eine halbe Million Euro aus der Touristensteuer will das Umweltministerium dabei investieren.

Binifaldó liegt sich beim Puig Tomir in der Nähe des Wallfahrtortes Lluc im Gemeindegebiet Escorca im Nordwesten. Es wurde in den 1950er Jahren zum Abfüllen von Quellwasser errichtet. In den 80er Jahren wurde eine Werkshalle dazu gebaut. Bereits 2008 wurde das Werk geschlossen.

Foto: Cosell de Mallorca

- Anzeige -