Beleuchtung in Palma eröffnet Weihnachtsgeschäft

- Anzeige -

Die Weihnachtsbeleuchtung ist schon am Donnerstag in Palma angeschaltet worden – mit dem Black Friday wird nun auch das Weihnachtsgeschäft eingeläutet. Der ursprünglich aus den USA stammende Brauch lockt seit ein paar Jahren auch auf Mallorca die Menschen in die Geschäfte und Einkaufsstraßen. Hier wird er auch „viernes negro“ genannt und findet jährlich am vierten Freitag im November, am Tag nach dem US-amerikanischen Thanksgiving-Fest statt. Sonderangebote von 30, teilweise sogar bis zu 50 Prozent, sollen das Geschäft ankurbeln und eine erste Prognose für das erwartete Weihnachtsgeschäft bieten. Besonders gefragt in den Läden sind elektronische Geräte, sie wandern bis zu zehn mal mehr über die Theke, als an einem gewöhnlichen Tag. Auch die Fluglinie Ryanair bietet einen Rabatt auf viele ihrer Flüge an. Der Black Friday ist einer der umsatzstärksten Tage im Einzelhandel.

Als Auftakt für die Adventswochen wurde am Donnerstag um 19.30 Uhr in Palma die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet. Hunderte Schaulustige waren dabei, als Bürgermeister José Hila an der Plaça de la Reina das Licht anknipste. Sieben Wochen lang kann die Lichtinstallation betrachtet werden. Insgesamt 900.000 Euro hat der Stadtrat für die Beleuchtung zur Verfügung gestellt, davon 400.000 für die Neuanschaffung von LED-Lampen. In diesem Jahr wurde das beleuchtete Stadtgebiet in Palma noch erweitert. Zum ersten Mal sind auch der Südabschnitt der General-Riera-Straße und das Einkaufszentrum Los Geranios beleuchtet.

- Anzeige -