Bislang größter Brand zerstört 50 Hektar Wald

- Anzeige -
- Anzeige -

Mehrere Waldbrände haben am Dienstag (09.07.19) der Feuerwehr auf Mallorca schwer zu schaffen gemacht. Das Feuer im Gebiet von Cala Tuent an der Nordwestküste von Mallorca wird von der Feuerwehr seit Montag (08.07.19) vom Boden und der Luft aus bekämpft. Menschenleben waren nach offiziellen Angaben nicht in Gefahr, es sind keine bewohnten Häuser in der Nähe des Brandes.

Der Brand wurde erst am Dienstagabend durch insgesamt drei Flugzeuge, zwei Hubschrauber sowie zahlreiche Bodeneinsatzkräfte unter Kontrolle gebracht. Insgesamt wurden 50 Hektar zerstört. Hinzu kam am Dienstagmorgen noch ein zweites Feuer bei Formentor. Gegen Nachmittag war der Waldbrand bei Formentor unter Kontrolle, nachdem er 0,5 Hektar Wald zerstört hatte. Bei einem weiteren Waldbrand, der am Nachmittag bei Sant Elm ausgebrochen war, verbrannten drei Hektar Land.

Der vierte Brand wurde in den Abendstunden bei Alaró gemeldet. Die Feuerwehr handelte unmittelbar, und so war auch dieses Feuer schnell unter Kontrolle, verletzt wurde niemand.

- Anzeige -