Britische Touristin stirbt an Bord von Ryanair-Flugzeug

Eine britische Touristin ist an Bord eines Ryanair-Flugzeugs am Flughafen von Palma nach Edinburgh gestorben. Die 58-Jährige hat sich plötzlich unwohl gefühlt und wurde bewusstlos. Alle Wiederbelebungsversuche an Bord waren erfolglos, die Frau starb noch im Flugzeug. Nun untersuchen die spanischen Behörden den Vorfall.
Ein Sprecher von Ryanair bestätigte den Vorfall. „Dieser Flug von Palma war vor dem Start verspätet, da eine Kundin vor dem Abflug krank geworden war“, hieß es in einer Mitteilung, die an britische Medien versandt wurde. „Sanitäter bestiegen das Flugzeug, nachdem medizinische Hilfe erbeten worden war, aber leider ist die Kundin verstorben.“
Eine Autopsie soll nun die Todesursache klären, die Behörden gehen jedoch von einem Herzinfarkt aus.

- Anzeige -