20.4 C
Palma de Mallorca
Mittwoch, 22. September 2021

Balearen: Warten auf ERTE-Auszahlung

0
Etwa 30.000 Arbeitnehmer, die von einer Verordnung zur befristeten Beschäftigung (ERTE) auf den Balearen betroffen sind, warten immer noch auf ihre Leistungen. Nach Angaben der Regierungsdelegation auf den Balearen gibt es 21.307 Sammelanträge auf ERTE, die mehr als 150.000 Arbeitnehmer betreffen. Diese Zahlungen sollen im Juni erfolgen.

Solidaritätsprojekt entfällt

0
Das Solidaritätsprojekt „Vacaciones en Paz“ für den Urlaub von Kindern aus algerischen Flüchtlingslagern auf Mallorca wird in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie pausieren. Seit 1987 werden in den Sommermonaten Schüler aus der Stadt Tinduf in Algerien von Gastfamilien auf Mallorca aufgenommen. Mehr als zehntausend Kindern wurde so schon ein unbeschwerter Urlaub ermöglicht. 

Deutsche Reisewarnung bis 30.9 verlängert

0
Deutschland hat seine Reisewarnung für die Balearen und die Kanaren bis zum 30.9. verlängert. Der Grund sind die hohen Infektionszahlen spanienweit. Das bedeutet, das es weiter eine Testpflicht bei Ankunft in Deutschland gibt und die Quarantäne in Deutschland bestehen bleibt. Alternativ kann man einen negativen Test vorlegen, der frühestens 48 Stunden vor der Einreise nach Deutschland gemacht wurde, dann entfällt...

Quarantäne-Pflicht für zwölf Länder

0
Die spanische Zentralregierung hat eine Quarantänepflicht für Einreisende aus zwölf Ländern angeordnet: Wer aus Peru, Brasilien, Kolumbien, Südafrika, Ghana, Kenia, Mosambik und weiteren acht afrikanischen Ländern in Spanien einreist, muss in Quarantäne. Die Quarantäne umfasst zehn Tage, nach sieben Tagen kann sie nach einen negativen Corona-Test beendet werden.

Die Balearen blühen früher

0
Hohe Temperaturen mitten im Winter mit Spitzenwerten von bis zu 20 Grad  sorgen für eine verfrühte Blütezeit. In einigen Gebieten haben die Reben bereits zu treiben begonnen. Andernorts blühen Orangen- und Olivenbäume. Die verkürzte Ruhezeit der Bäume und Pflanzen hat Folgen, sagt der Generalsekretär der Unió de Pagesos, Sebastià Ordines: „Die Obstproduktion wird geringer...

Nachtzüge auf Mallorca

0
Vom 05.Juli bis zum 31. August bietet die Zuggesellschaft SFM Nachtzüge ein. Durch diesen Service können Touristen sowie Anwohner ohne Auto die verschiedenen Sommerfeste auf Mallorca besuchen. Die Züge fahren von Freitag bis Sonntagnacht auf den Strecken zwischen Palma, Inca, Sa Pablo und Manacor. Alle Abfahrzeiten, Fahrpreise sowie Streckenverläufe können auf der Website http://www.trensfm.com/ eingesehen werden.

El Amanecer: Neue Entwicklung im sozialen Wohnungsbau

0
Der Stadtrat von Palma hat den Bau von 19 subventionierten Wohneinheiten auf einem Gelände im Stadtteil Amanecer genehmigt. Das Gelände wurde der Regierung abgetreten, die das Projekt mit einem Budget von 2 Millionen Euro in 36 Monaten umsetzen will, wie der Stadtrat der Modellstadt Neus Truyo, bekannt gab.Der Bürgermeister erklärte, dass es sich um eines der acht Projekte handelt,...

Mallorcas Schildkröten gefährdet

0
Viele der vor Mallorcas Küste geretteten Meeresschildkröten, weisen Verletzung durch Plastikmüll auf, so die Meeresbiologin Gloria Fernandez. Oftmals verschlucken die Schildkröten Plastikteilchen, weil sie diese für Nahrung halten oder verfangen sich in Reste von Boyen, Fischernetzen oder Angelruten und amputieren sich dabei Gliedmaßen. Insgesamt 40 Meeresschildkröten aus Balearengewässern wurden gerettet, 16 von ihnen überlebten. In diesem Jahr waren es bisher acht und nur 2 wurden...

Ab Morgen Maskenpflicht

0
Spanien hat ab Donnerstag (21.05) die Atemschutzmasken-Pflicht aufgerufen. Ab dann sind in öffentlichen Räumen, im Freien und in geschlossenen Räumen Masken zu tragen. Ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren und Menschen mit Atembeschwerden. Das Gesetz definiert als Maske alles, was Mund und Nase bedeckt, empfohlen werden Stoff- oder OP-Masken.

120.000 Unterschriften gegen Pferdekutschen in Palma

0
Auf der Plattform www.change.org haben bis jetzt 120.000 Menschen für das sofortige Verbot von Pferdekutschen in Palma de Mallorca unterschrieben. Im Gegenzug dazu wird der Einsatz von Elektrofahrzeugen gefordert. Begonnen hatte man mit der Unterschriftensammlung im Jahr 2015 als eine Kutschenpferd vor der Kathedrale einen tödlichen Kollaps erlitt, zwei Jahre später starb ein Pferd bei einem Zusammenstoß mit einer...
- Anzeige -
X