Corona: Weniger Tote und Neuinfektionen in Spanien

- Anzeige -

Gute Nachrichten in der Coronakrise: Die Gesamtzahlen entwickeln sich zurück. Das spanische Gesundheitsministerium meldete am Dienstag 4.576 Neuinfektionen – der zweitniedrigste Wert der vergangenen 17 Tage. Die aktiven Neuinfektionen – also abzüglich der Verstorbenen und bereits Geheilten – lag am Freitag bei 486, das ist der niedrigste Wert seit dem 11. März. Auch bei den Toten hat Spanien am Freitag nur 603 Tote gezählt, das ist ebenfalls die niedrigste Zahl seit zweieinhalb Wochen. Insgesamt haben in Spanien bereits mehr als 55.000 Menschen das Virus überstanden, also mehr als ein Drittel der offiziell als infiziert gemeldeten.

- Anzeige -