Demonstrationen in Spanien nehmen zu

- Anzeige -

Wie in Deutschland gehen auch in Spanien immer mehr Menschen auf die Straße, um gegen die Corona-Restriktionen zu demonstrieren. In Madrid kamen bereits den siebten Tag in Folge Demonstranten im Viertel Salamanca zusammen. Auch in anderen Stadtbezirken der Hauptstadt gingen Menschen auf die Straße. 200 Personen schlugen zudem auf Töpfe vor dem Sitz der regierenden Sozialisten-Partei PSOE. Auch in den Städten Salamanca und Logroño kam es zu Demonstrationen. Auf Mallorca gab es noch keine Kundgebungen, für den 31. Mai ist jedoch ein Autokorso angekündigt.

- Anzeige -