- Anzeige -

Rückblick auf die erste auf Mallorca ausgetragene Europameisterschaft im Ballonfahren

Ende Oktober wurde zum ersten Mal auf Mallorca die Europameisterschaft im Heißluft-Ballonfahren ausgetragen oder konkret: die XXI FAI EUROPEANS HOT AIR BALLOON CHAMPIONSHIP 2019.

Die Teams haben sich durch Siege bei regionalen Meisterschaften qualifiziert. Über 100 Ballons stiegen in den Himmel über Mallorca und sorgten für ein farbenprächtiges Spektakel, was besonders rund um die zentrale Flugstation bei Manacor perfekt zu sehen war. Es waren 85 Teams aus 23 Ländern sowie einige Ballons von Begleittrupps, Journalisten und es gab auch die Möglichkeit erstmals eine Begleitfahrt zu buchen, um so den Event quasi auf gleicher Höhe zu verfolgen. Ricardo Aracil, Besitzer von Mallorca Balloons, dem einzigen Heißluftballonanbieter der Insel und gleichzeitig Organisator der EM, gab an, dass etwa 100.000 Menschen den Event verfolgt haben.

Gewonnen hat der Schweizer Favorit und Weltranglistenerste Stefan Zeberli vor dem Litauer Laurynas Komža und dem Franzosen Nicolas Schwartz. Einen Extrapreis für den nachhaltigsten Ballon erhielt Iván Ayala aus Haro (Spanien). Die prächtigen Fotos machte der Österreicher Werner Schrank aus dem steirischen Ort Stubenberg bei Graz, der für die österreichische Nationalmannschaft als Pilot teilgenommen hat. “Unser Team war mit acht Ballons vertreten – damit waren wir die größte Ländergruppe. Deutschland stellte sechs Teilnehmer”, erzählt Schrank, dessen Ballon auf den hinteren Plätzen landete, aber “auf so einer tollen Insel dabei zu sein, ist auch schon etwas.”

- Anzeige -