Ende der Llampuga-Saison

In den letzten Wochen wurden nur noch wenige Goldmakrelen rund um die Insel gefangen. Daher endet in vielen Orten in diesen Tagen die Saison für die mallorquinische Spezialität. Die Vereinigung der Fischer zieht in diesem Jahr eine positive Bilanz. 113 Tonnen Fisch wurden gefangen, drei Tonnen mehr als noch im Vorjahr. Der für die Insel typische Fisch darf nur im Spätsommer gefangen werden. Ab Ende August ist er auf den Märkten zu bekommen. Er ist häufig in der Nähe der Inseln zu finden, auf hoher See wird er nur selten gefischt. Bei den Restaurants auf Mallorca ist er sehr beliebt und wird oft als lokale Spezialität angeboten.

- Anzeige -