- Anzeige -

Speziell im deutschen Handwerk spielt Tradition eine besondere Rolle, garantiert doch das Bestehen einer Firma über mehrere Generationen Qualität und Beständigkeit. Ohne diese Werte würden sich Firmen auf dem hart umkämpften Markt nicht so lange behaupten können. Kemner Fenster im norddeutschen Bad Bederkesa ist so eine Firma, die vor allem im Dreieck Bremen-Hamburg-Cuxhafen bewährter Partner bei großen Bauprojekten ist. Aktuell schon in der vierten Generation existierend, blicken sie am 1. April auf 135 Jahre zurück und schauen in eine positive Zukunft, bei der auch Mallorca eine Rolle spielt. Kein Wunder, kommt der Firmenbesitzer Rudolf Kuiper mit seiner Frau Britta, seit vielen Jahren gerne immer wieder auf die Insel.

Wie alles anfing
Angefangen hatte alles mit einer Tischlerei und einem Bestattungsunternehmen. Und aus der Fertigung von einem Möbelstück wurde immer mehr, so dass auch ein Möbelhaus hinzukam. Heute sind alle drei Bereiche von einander getrennt, wobei Richard Kuiper und seine Frau sich um das Bestattungsunternehmen – “das leiten sehr gute Mitarbeiter”, so Kuiper – und vor allem um den Kemner Fenster- und Türenbau kümmern, während der Sohn in eigener Regie das Möbelhaus führt. Holz war lange Zeit das prägende Material für Fenster und Türen. Seit 45 Jahren allerdings spielt Kunststoff eine immer entscheidendere Rolle, so dass “wir vor etwa fünf, sechs Jahren die Holzfertigung beendet und nur noch hochwertige Kunststoff-Produkte herstellen”, so Rudolf Kuiper, der seinerseits Tischler gelernt hat. “Meine Ausbildung habe ich jedoch nicht in unserer Firma gemacht, sondern außerhalb.” Als Meister und – dank Zusatzausbildung – Holz- und Betriebstechniker kam er 1975 zurück in den elterlichen Betrieb, der unter seiner Leitung weiter florierte und expandierte. Darüber hinaus ist der Experte auch als Sachverständiger im Bereich Fenster, Türen und Fassaden tätig.

Wir liefern bezahlbare Qualität”
So lautet das Motto der Firma, für die ausführliche Beratung, präzise Planung, Qualitätskontrolle und auch adäquate Montage im Vordergrund stehen. Im Angebot sind heute überdies einbruchsichere Fenster mit bruchsicherem Glas, spezielle Sonnenschutz- oder Schallschutzfenster. Die Kunststoffprofile der Rahmen werden neuerdings auch durch Glasfaser verstärkt, so dass man zum einen keine Metallarmierungen mehr benötigt, zum anderen die Fenster um 30 Prozent leichter werden, was Transport und Einbau erleichtert.

Rudolf Kuiper und Ehefrau Britta

Auf Mallorca Kooperation mit “Bad in Form”
Auf Grund ihrer zahlreichen Kontakte auf Mallorca wurde schon bislang so manches Fenster aus Deutschland hier verarbeitet. Dies will man nun ein wenig konzentrierter ins Auge fassen. “Wichtig war aber natürlich, dass wir die richtigen und unserem Qualitätsanspruch entsprechende Partner für Montage und Kontrolle auf der Insel fanden. Die ersten Fenster wurden noch von unseren eigenen Mitarbeitern montiert, aber eine Vor-Ort-Betreuung ist sinnvoller.” Hier kommen nun Henning Picht und sein Kollege André Glissmann ins Spiel, die per Zufall auf Kuiper trafen und mit ihrer Arbeit überzeugten. Der eine Tischler und Fliesenleger, der andere kümmert sich um Heizung, Klima und alle Sanitäranlagen. Beide können neben ihrer Ausbildung in Deutschland eine fast 30-jährige Berufserfahrung aufweisen, beide sind zudem handwerkliche Allround-Fachkräfte. Bei Aufträgen arbeiten sie schon seit einiger Zeit zusammen, firmieren als “Bad in Form” und haben überdies noch ein Netz an weiteren Fachkräften im Boot wie Elektriker oder Maler. “Manche Aufträge erledigen wir weiterhin individuell je nach unserem Fachgebiet, wie beispielsweise der Heizungsnotdienst von André. Und wenn es mehr wird, dann hilft entweder der eine dem anderen oder die speziellen Fähigkeiten von uns beiden werden gemeinsam benötigt”, so Henning Picht. Komplett-Sanierungen von Bädern sind ihr Spezialgebiet. Hinzu kommen nun auch Aufträge der Firma Kemner Fenster + Türen. Genau darüber werden wir in den folgenden Ausgaben der EL AVISO noch ausführlicher berichten und uns sowohl Spezialthemen wie Klima und Einbruch widmen als auch detaillierter die Bad-Sanierungen von “Bad in Form” vorstellen.
Infos
Kemner Fenster + Türen
www.kemner-fenster.de

Henning Picht und André Glissmann (v.li.)
- Anzeige -