Feuerteufel von Palma festgenommen

Die Nationalpolizei hat am Sonntag (02.06.19) den mutmaßlichen Feuerteufel von Palma festgenommen. Es werden ihm 14 Brandanschläge zur Last gelegt. Der 58-jährigen Spanier wurde bereits dem Haftrichter vorgeführt.
Eine Spezialeinheit der Polizei erstellte ein Täterprofil und kam so auf den Mann. Bei der Festnahme hatte der Nichtraucher drei Feuerzeuge bei sich. Bei der Hausdurchsuchung fanden die Beamten Grillanzünder und Schachteln mit Zündhölzern.
Der Mann hat in den Pere Garau, Arxiduc, Marquès de la Fontsanta, Son Cladera und Son Fortesa immer wieder Mülleiner angezündet. Bei einigen Brandanschlägen wurden die Hausfassaden und Häuser beschädigt.

- Anzeige -