Flüchtlingsboot mit 13 Personen erreicht Cabrera

- Anzeige -

Wie RTVE Balearen berichtet, hat in der Nacht zu Donnerstag (13.02) ein Flüchtlingsboot mit dreizehn Personen an Bord die Küste Mallorcas erreicht. Am Vortag hatte eine algerische Nummer in den Abendstunden den Notruf kontaktiert. Der Mann berichtete, dass er in Begleitung von zwölf weiteren Personen auf einer Insel mit den Koordinaten von Cabrera angekommen wäre. Der Seedienst der Guardia Civil folgte den angegebenen Koordinaten und fand dort insgesamt 13 Personen vor, sechs Minderjährige und sieben Erwachsene. Sie sind noch in der Nacht nach Mallorca gebracht worden. Die Insassen der Patera zeigten bis auf eine Unterkühlung keine Symptome, so dass einer von ihnen ins Krankenhaus verlegt wurde. Cabrera (zu Deutsch „Ziegeninsel“) ist eine der kleineren zu Spanien gehörenden Balearischen Inseln. Sie befindet sich südlich von Mallorca im Mittelmeer und ist die größte Insel eines Mallorca vorgelagerten Felsinsel-Archipels. Verwaltungstechnisch gehört die Inselgruppe von Cabrera zur mallorquinischen Hauptstadt Palma.

- Anzeige -