Fornalutx wegen Straßensperrung nicht direkt erreichbar

Nachdem am Montag Felsen aus einer Stützmauer im Nordwesten von Mallorca gestürzt sind, ist Fornalutx von Sóller aus bis auf Weiteres nicht mehr direkt erreichbar. Die Straße musste gesperrt werden, erst in einer Woche soll sie wieder befahrbar sein. Grund ist eine Spalte im Asphalt, die sich aufgetan hat und die Überfahrt zu gefährlich macht. Der Inselrat begutachtete die entstandenen Schäden und beschloss, die Straße vorerst für den Verkehr zu sperren. Auch wenn die Beschädigung auf den ersten Blick kaum zu sehen sei, habe sich unter dem Asphalt ein vier Meter hohes, drei Meter breites und fünf Meter langes Loch aufgetan. Schuld ist vermutlich der kräftige Regen der vergangenen Wochen, der die Bausubstanz aufweichte, im Zusammenspiel mit dem starken Verkehr auf der Landstraße. Vor allem das Gewicht der LKW belaste die traditionell gebauten Trockensteinmauern übermäßig, so der Gemeinderat auf Sóller. Bis die Straße wieder geöffnet wird, ist Fornalutx über Biniaraix bzw. über die Landstraße zum Puig Major zu erreichen.

- Anzeige -