Gute Laune mit Pasta

- Anzeige -

Ein Teller mit Pasta schmeckt nicht nur lecker, sondern die enthaltenen Kohlenhydrate machen glücklich, weil sich dies auf den Serotoninspiegel im Gehirn auswirkt. Gleiches bewirken auch Bananen, Feigen und Datteln. Hinzu kommt: Kinder lieben Pasta, und in diesen Zeiten wollen wir doch, dass unsere Kinder glücklich sind! Aber Sie haben jetzt schon zum xten Mal Pasta gekocht und die Ideen gehen Ihnen aus. Wie wäre es denn mit attraktiven Nudel-Muffins oder einem schnellen Curry-Nudelsalat?

Nudelsalat mit Curry
Zutaten für 4 Portionen
250g Nudeln (Spiral-, Muschelnudeln oder Farfalle), 150g Erbsen (tiefgekühlt), 4 Stk. Lauchzwiebeln, 1 Avocado, 1-2 EL Zitronensaft, 40g getrocknete Tomaten, 1 Flasche Currysauce, optional Schinkenwürfel oder Garnelen
Zubereitung
Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. Die letzten 5 Minuten die Erbsen zugeben und mitgaren. In ein Sieb abgießen, den Topf mit kaltem Wasser füllen und Nudeln und Erbsen darin abkühlen. Gut abtropfen lassen. Inzwischen Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Avocado schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Mit etwas Zitronensaft beträufeln.
Getrocknete Tomaten in feine Streifen schneiden. Alles vermischen und darüber fertige Currysauce geben. Ergänzen können sie kleine Schinkenwürfel, aber auch Garnelen.

Nudel-Muffins
Zutaten für 12 Nudeltörtchen
180g dünne Spaghetti, Jodsalz, 200g Mascarpone, 3 Eier, 1 Beutel KNORR Fix für Ofen-Makkaroni alla mamma (macht es in diesen Zeiten schlicht einfacher – es gibt auch eine Variante von Maggi), 40g geriebenen Parmesan, 50g geräucherten Schinken, 150g Zucchini, 2 Tomaten, 3 EL gemischte gehackte Kräuter (z. B. Thymian und Salbei), 12 Blätter Salbei zum Garnieren, Fett für die Form und ein Muffinbackblech
Zubereitung
Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanleitung bissfest garen. Mascarpone mit den Eiern, Beutelinhalt von Knorr oder Maggi und Parmesan verrühren. Schinken in feine Würfel schneiden. Zucchini und Tomaten, waschen, putzen und ebenfalls fein würfeln. Nudeln abgießen. Mit den Schinken-, Zucchini- und Tomatenwürfeln, sowie den Kräutern zur Mascarponemasse geben und gut mischen. 12 Muffinformen mit Olivenöl auspinseln. Die Nudeln mit einer Fleischgabel aufrollen und in jede Mulde ein Nudelnest geben. Die Sauce darüber geben. Die Törtchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft: ca. 175°C) 25 – 30 Minuten backen. Herausnehmen, leicht abkühlen lassen und vorsichtig aus den Formen lösen. Nach Belieben in Papierförmchen setzen und mit Salbei garnieren.

- Anzeige -