In ganz Spanien Falschgeld im Umlauf

- Anzeige -

Am Donnerstag warnte die Polizei vor Falschgeld, das in ganz Spanien im Umlauf ist. Vor allem 5- und 10-Euro-Scheine, aber auch höhere Beträge wie 20- und 50-Euro-Scheine sollen unter den Fälschungen sein. Die Nationalpolizei wies darauf hin, dass die Scheine leicht von den Originalen zu unterscheiden sind. So handele es sich um Theater- oder Filmgeld, dass an der oberen Kante mit der Aufschrift „This is no legal tender, it´s used for motion props“ („Das ist kein gesetzliches Zahlungsmittel, sondern wird als Requisite verwendet“) versehen ist. Die Polizei weist zudem darauf hin, dass unter Umständen eine Straftat begangen wird, wenn mit dem Falschgeld bezahlt wird. Bürger, die diese sogenannten „Blüten“ finden, werden dazu aufgefordert, sie bei der Polizei abzugeben.

- Anzeige -