Ist die Mikrowelle schädlich?

- Anzeige -

Wie gesund oder ungesund ist die Mikrowellenstrahlung?

Es gibt viele Theorien und Vermutungen, dass der direkte Kontakt oder das Erhitzen in der Mikrowelle schädlich sein können. Manche Menschen und sogar Wissenschaftler behaupten außerdem auch, dass die Mikrowellenstrahlung krebserregend sein kann. Aus diesem Grund scheuen wir uns manchmal davor, den Startknopf des so verbreiteten und beliebten Geräts zu drücken. Auch wenn man die Benutzung einer Mikrowelle in Grenzen halten soll. Aber manchmal muss es halt schnell gehen. Sollen wir jedoch bei jeder Nutzung so misstrauisch sein?
Zerstören Mikrowellen Nährstoffe?
Die Wahrheit ist, dass jede Kochmethode, sei es mittels Mikrowelle, Grillen oder Braten – bestimmte Nährstoffe in Lebensmitteln abbauen kann. Davon abgesehen, haben Garzeit, Temperatur und Flüssigkeitsmenge die größten Auswirkungen auf den Nährstoffverlust. Da die Mikrowellen die Moleküle des Essens schnell kochen lassen und wenig Flüssigkeit, im Gegensatz zum Beispiel zum herkömmlichen Kochen benötigen, ist es tatsächlich eine der besseren Kochmethoden für das Schonen der Nährstoffe. In einer Studie aus dem Jahr 2009 haben Forscher getestet, wie verschiedene Kochmethoden den Gehalt des Antioxidans von 20 verschiedenen Gemüsesorten beeinflussen. Sie fanden heraus, dass die Mikrowelle, zusammen mit Backen, zu den wenigsten Antioxidans-Verlusten geführt hat, während beispielsweise der Schnellkochtopf einen größeren vermindernden Effekt hat.
Wie funktionieren Mikrowellen?
Die physikalischen Geräte arbeiten mit Mikrowellen, die wir als spezifische Frequenzen elektromagnetischer Strahlungswellen bezeichnen, um Lebensmittel von innen heraus zu garen. Diese Mikrowellen interagieren meistens mit Wassermolekülen in den Lebensmitteln, erwärmen sich selbst und wiederum die ihnen umgebenden Substanzen.
Können Mikrowellen Krebs verursachen?
In unseren Köpfen hat das Wort Strahlung natürlich einige ernsthafte negative Konnotationen. Während es innen etwas Strahlung gibt, bleibt diese jedoch auch dort, wo der Prozess stattfindet. Für diejenigen, die über ihr Essen im Umlauf der Strahlung nachdenken: Sie müssen keine Sorgen machen, denn die chemische Struktur des Lebensmittels ändert sich nicht, sodass Ihr Broccoli dadurch nicht radioaktiv wird. Bei fertigen Gerichten aus der Verpackung wird es jedoch fragwürdig. Wenn Sie Ihre Lebensmittel in Plastikbehältern in der Mikrowelle aufbewahren, können schädliche Substanzen wie BPA in die Lebensmittel gelangen. Halten Sie sich aus diesem Grund am besten an Schüsseln und Platten aus mikrowellen-sicherem Material wie Glas oder Keramik. Sie sollten sowieso Ihre Plastiknutzung einschränken!

- Anzeige -