- Anzeige -

Am 1. März feiert man den Diada de les Illes Baleares, den Balearentag, ein offizieller Feiertag. Damit erinnert man an den 1983 in Kraft getretenen Autonomiestatus der Inseln. Und es erklingt die Balanguera.

Aber auch ganzjährig kann man sie auf Dorffeiern, Preisverleihungen, sozialen Veranstaltungen und überall dort hören, wo die Mallorquiner in festlicher Stimmung sind. Es ist die 1996 von der Inselregierung Mallorcas zur Hymne ernannte „La Balanguera“. Sie soll die Eigenständigkeit der Insel manifestieren. Bei offiziellen Anlässen mallorquinischer Vertreter wird sie statt der spanischen Nationalhymne gespielt. Das Lied besteht aus einer Adaption des Gedichtes von Joan Alcover i Maspons (1854-1926), der in 1903 ein altes beliebtes Kinderlied als Interpretationsquelle verwendete. Die Musik ist das Werk des katalanischen Komponisten Amadeu Vives (1871-1932) und wurde erst 1926 dazu gefügt.

Joan Moll

Der Liedtext handelt von einer mysteriösen Schicksals-Spinnerin, die aus dem Leben Fäden spinnt. Als Hüterin der Gezeiten mit dem Blick nach hinten gerichtet, heißt es, erspähe sie die Schatten der Herkunft, und sie wisse, wo sich der Keim des neuen Frühlings versteckt (Girant l’ullada cap enrera/ guaita les ombres de l’avior/ i de la nova primavera/ sap on s’amaga la llavor). Im Refrain: „La Balanguera fila, fila / la Balanguera filarà“ („Die Balanguera spinnt und spinnt / die Balanguera spinnt immerfort“) hat Joan Alcover die Hauptzeile aus dem volkstümlichen Lied übernommen. Der Pianist Joan Moll, Bruder der bekannten Philologin Aina Moll (1930-2019), schrieb 1996 zur Debatte über die Hymne in einem Essay sein Plädoyer: „Die geheimnisvolle Balanguera repräsentiert die kollektive Identität, die Nation, die Heimat, das Volk – eine Realität, die uns übersteigt, die schon immer da war und uns überleben wird. Sie erinnert uns daran, dass wir verantwortlich für unser Land sind.“

La Balanguera, das gleichnamige Lokal

Während der Franco-Diktatur wurden die Aufführungen verboten. Danach wurde das Lied durch die bekannte Sängerin Maria del Mar Bonet populär. Die Skulptur des Künstlers Joan Mir „Balanguera“ steht im europäischen Parlament in Brüssel, in seinem Geburtsort in Felanitx und in den Gärten der Misericòrdia. In Palma gibt es ein hervorragendes mallorquinisches Restaurant, das ihren Namen trägt und die „Spinnerin“ auf einem großen Bild auch zeigt. „La Balanguera“ setzt auf traditionelle alte mallorquinische Rezepte, betrieben von Alberto Jareño und Javier Guver. Guver beschreibt die Hymne als „ein wundervolles Lied, das uns daran erinnert, wer wir sind und wie wertvoll unsere Traditionen sind“. Genau die bewahren sie in ihrem Restaurant, denn hier wird noch nach authentischen mallorquinischen Rezepten von Alberto Jareños Mutter und Großmutter gekocht (C/. del Bisbe Maura 6, Tel. 651 041 798). „La Balanguera“, im Volksmund bekannt als „Berenguera“, ist auf der Insel auch eine Bezeichnung für viele Volkstänze der Insel, für Katalonien und der Provinz Valencia.

Roman Hillmann, Nermin Goenenc,Senatorin Susanna Moll Kammerich, Senator Cosme Bonet

Susanna Moll Kammerich, Senatorin (Partei PSOE), sagt zur Hymne: „Für mich ist die Balanguera ein wundersames allegorisches Gedicht mit Wurzeln in der Mythologie: wie die Spinnerin unser Leben an ihrem Spinnrad erarbeitet wie eine Schicksalsgöttin. Wie ihre Arbeit uns unaufhaltbar von einem Stadium des Lebens in das nächste führt und wie dabei alle unsere Leben eine Einheit bilden und sich in der Tradition zusammenfügen, die von Generation zu Generation weitervermittelt wird. Ich liebe die Verse: „Sap que la soca més s’enfila, com més endins pot arrelar“, also, dass der Baumstamm um so höher wachsen kann, je tiefer er sich in der Erde verwurzelt. Das bedeutet die Stärke eines Volkes, welches tiefe Wurzeln hat und seine Gebräuche, Kultur und Traditionen pflegt und beibehält.“

Statue von Joan Mir

Sebastià Mascaró (Ex-Direktor Casal Solleric, Mediator und Kulturmanager) meint: „Die Balanguera ist für mich nicht nur eine Hymne, die ein Symbol meiner mallorquinischen Identität ist, sondern auch eine Referenz auf den Lebenszyklus, den Lauf der Zeit, ein Bindeglied zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Mit der zentralen Figur der Balanguera, einer mächtigen Frau, die immer und zeitlos spinnt und spinnt, kann ich mich auf den Charakter der griechisch-römischen mediterranen Mythologie berufen: Arachne, eine große Weberin, die von der Göttin Minerva in eine Spinne verwandelt und zum Weben gezwungen wurde für alle Ewigkeit. Im Bereich der Kunst und zu verschiedenen Zeiten ist diese Szene in einer Vielzahl von Werken vertreten so z. B. aus dem 16. Jahrhundert das Bildwerk Arachne oder die Dialektik von Paolo Veronese, oder aus dem 17. Jahrhundert Las Hilanderas von Diego Velázquez. Die Balanguera wird verstanden als der Übergang des Lebens selbst, die Darstellung des Übergangs auf die Erde jedes Wesens, der Natur und ihrer Zyklen, die sich durch die Zeit hindurch fortsetzen und in Bezug immer in ununterbrochenen Manifestationen um uns herum vorhanden ist“. Die Hymne beinhaltet 5 Strophen, die ersten drei Strophen sind die am meisten Gesungenen.

Sebastià Mascaró

La Balanguera
Die geheimnisvolle Balanguera leert, ja, leert ihren Spinnrocken wie eine Spinne in höchster Kunst zieht sie den Faden unseren Lebens. Wie eine Parze die wohlbedacht den Stoff für das Morgen spinnt spinnt die Balanguera, spinnt, wird die Balanguera immerdar spinnen.
Den Blick nach hinten gerichtet erspäht sie die Schatten der Herkunft und sie weiß, wo sich der Keim des neuen Frühlings versteckt. Sie weiß, dass der Baumstamm umso höher strebt, je tiefer seine Wurzeln reichen können; die Balanguera spinnt unablässig, immerdar wird die Balanguera spinnen.
Aus Traditionen und Hoffnungen webt sie die Standarte der Jugend wie jemand, der aus Fäden von Gold und Silber einen Hochzeitsschleier macht. Aus der Kindheit, die sich ins Leben einreiht, aus dem Alter, das es verlässt spinnt die Balanguera, spinnt, wird die Balanguera immerdar spinnen.

Nermin Goenenc, Roman Hillmann. Fotos: Roman Hillmann, Navarro Durruty

- Anzeige -