Mallorca und Menorca wieder über Stromkabel verbunden

Im Jahr 2016 wurde das Unterwasserkabel zwischen Mallorca und Menorca irreversibel beschädigt. Nun konnte das Spezialschiff „Skagerrak“ ein neues Kabel verlegen, das die beiden Inseln wieder verbindet. Am vergangenen Donnerstag wurden die Installationsarbeiten nach Angaben des spanischen Netzbetreibers abgeschlossen. Die „Skagerrak“ hat das Kabel von der Cala en Bosc auf Menorca zur Cala Mesquida in der Gemeinde Capdepera verlegt. Es verläuft in einer Tiefe von bis zu 80 Metern und in einer Länge von 41 Kilometern über den Meeresboden. Das Kabel soll in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 in Betrieb genommen werden und helfen, Menorca mit nachhaltiger Energie zu versorgen und die Versorgungssicherheit verbessern. Die Installation kostet insgesamt rund 84 Millionen Euro.

- Anzeige -