Als veganer Milchersatz, aber auch für Menschen mit Laktoseintoleranz und solche, die sich einfach bewusster und pflanzlicher ernähren wollen, ist Mandelmilch eine perfekte Alternative.

Es gibt zahlreiche Argumente gegen Kuhmilch oder tierische Milch. Die Palette reicht von Laktoseintoleranz über Unverträglichkeit des Milcheiweiß bis hin zum Wunsch einer
veganen Ernährung. Als Milchersatz wird neben Sojamilch seit einigen Jahren vor allem Mandelmilch immer beliebter. Das Getränk ist seit Jahrhunderten in der spanischen und sizilianischen Küche bekannt und beliebt. Mandelmilch ist im Gegensatz zu Getreidemilch glutenfrei und auch für Menschen mit Soja-Unverträglichkeit geeignet.


Was macht Mandelmilch zur Milch Alternative?
Mandeln sind als Nuss-Sorte zu wenig fett und auch zu trocken, um wie Ölsaaten ausgepresst werden zu können. Mandelmilch ist daher in ihrer reinsten Form eine Mischung aus sehr fein geriebenen Mandeln und Wasser. Für die professionelle Herstellung von Mandelmilch werden Mandeln erst geröstet und dann zu sogenanntem Mandelmehl oder Mandelpulver vermahlen.
Das Pulver wird anschließend in einem bestimmten, je nach Hersteller unterschiedlichen Mischverhältnis mit Wasser gut verrührt. Nun folgt eine Ruhephase, in der die Mischung zieht, um die milchartige Konsistenz zu erzeugen. Nach dem Abseihen wird der Milchersatz oft noch mit Zucker, Honig oder Agavendicksaft gesüßt.
Farbe und Geschmack variieren beim Mandeldrink je nach Mandelanteil: Die Farbe reicht von hellem Creme bis beige, der Geschmack ist mehr oder weniger intensiv nussig und wird durch die Röstung der Mandeln beeinflusst. Der Milchersatz lässt sich ganz ähnlich der Kuhmilch verarbeiten. So ist etwa ein Aufschäumen für einen veganen Cappuccino oder die Weiterverarbeitung zu Desserts oder Saucen, dann allerdings in der ungesüßten Version, möglich
Darüber hinaus wird Mandelmilch auch in der Schönheitsindustrie, etwa in Cremes oder Masken, eingesetzt.

Eigene Mandelmilch herstellen

Wer sicher gehen will, dass in der Mandelmilch keine unnötigen Zusatzstoffe oder zu viel Zucker enthalten sind, kann den Milchersatz aus den folgenden Zutaten ganz einfach selbst herstellen:
Zutaten
200g geschälte Mandeln in Bio-Qualität Wasser je nach Geschmack Agavendicksaft oder Gewürze
Zubereitung
Die Mandeln über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen, das Wasser abgießen und die Mandeln in einem Mixer fein mahlen. Das entstehende Mus mit einem halben Liter bis Liter (je nach gewünschtem Mandelanteil) frischem Wasser aufgießen und nochmals mixen. Je nach Geschmack Süßungsmittel oder Gewürze hinzufügen. Den wässrigen Brei durch ein feines Sieb oder ein dünnes Tuch drücken, um die festen Bestandteile der Mandelmilch zu entfernen. Fertig ist die selbstgemachte Mandelmilch. Im Kühlschrank ist sie bis zu vier Tage haltbar.

Tipp: Der verbleibende Rest kann mit Gemüse und Gewürzen zu Brotaufstrichen weiterverarbeitet werden. Auch als Zugabe in Muffins oder Kuchen schmeckt es gut.

- Anzeige -