Mann zündet Frau auf Spielplatz an

Am gestrigen Morgen (26.11.) hat ein Mann in Palma eine Frau auf einem Spielplatz angezündet. Dabei wurde die 70-Jährige schwer verletzt und erlitt Verbrennungen zweiten und dritten Grades an rund 20 Prozent der Hautoberfläche. Insgesamt soll um die 40 Prozent ihres Körpers verbrannt sein.  Die Tat ereignete sich auf einem Spielplatz im Stadtteil Son Peretó. Während die Frau auf einer Bank saß, trat der Täter an sie heran und übergoss sie mit einer Flüssigkeit. Daraufhin zündete er die Frau an. Eine Straßenkehrerin der Stadtwerke Emaya bemerkte, dass das Opfer brannte und riss ihr die in Flammen stehenden Kleider vom Leib. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 51-jähriger Mann handeln. Nach Angaben der spanischen Medien soll er geistig behindert und ein Freund des Opfers sein. Die Polizei stellte bei der Festnahme des Tatverdächtigen Rußspuren an seinen Händen sicher. Die Frau wurde zunächst ins Krankenhaus Son Espases gebracht, später wurde sie in die Klinik Vall d´Hebron in Barcelona verlegt.

- Anzeige -