Mehr Obdachlose in Palma

- Anzeige -

Die Zahl der Obdachlosen ist nach Angaben des mallorquinischen Statistikinstituts IMAS gestiegen. Im Jahr 2015 waren es 135 Menschen. Im März 2019 schon 207 Personen.

95 Prozent aller Wohnungslosen leben in Palma, eine kleine Anzahl in Alcúdia, Inca und Montuïri. Die Mehrheit der Indigentes sind mit 160 Personen Männer. Sie schlagen ihr Nachtquartier am Flughafen, in Räumen von Geldautomaten, auf öffentlichen Plätzen, in Parks, an Stränden, in verlassenen Häusern, Industriehallen oder auf Parkplätze auf. Einige gehen zu den wenigen Obdachlosen-Unterkünften.

Die Gründe für Obdachlosigkeit sind unterschiedlich. Die erste Gruppe sind Menschen, die alles verloren und oft auch mentale Probleme haben. Eine weitere Gruppe sind die Menschen aus anderen Kulturen und Auswanderer. Die dritte Gruppe sind diejenigen, die zwar arbeiten aber so wenig verdienen, dass sie sich keine Wohnung leisten können.

- Anzeige -