Mücken sind eine Plage. Da helfen oft nur Mückennetze ums Bett herum oder spezielle Schutzgitter an den Fenstern. Natürlich gibt es jede Menge Mittelchen voll mit Chemie, aber es geht auch auf natürlichem Wege unter Nutzung von ätherischen Ölen mit Düften, die Mücken abschrecken. Meist wirkt dies auch gegen lästige Fliegen.

Welche ätherischen Öle sind geeignet?
Es ist der Duft bestimmter Pflanzen, der abschreckend auf Mücken wirkt. Deshalb sind ätherische Öle, die aus eben diesen Pflanzen gewonnen werden, Ihr bester Helfer im Kampf gegen die Plagegeister. Die Folgenden sind hierbei empfehlenswert:
• Eukalyptus, Geranien, Lavendel, Minze, Neemöl (nicht während einer Schwangerschaft oder bei Schwangerschaftsplanung!), Nelken, Palmarosa, Rosengeranie, Rosmarin, Salbei, Teebaumöl (auch gegen Zecken), Thymian, Zimt,
• Zitronella, Zitroneneukalyptus und Zitronengras Ganz besonders die Stoffe Zitronella und Geraniol sind sehr effektiv gegen Mücken. Geraniol schreckt auch Zecken ab. Im Zitronellaöl sind sogar beide Stoffe enthalten, was auch der Grund dafür ist, dass er in gekauften Mückensprays besonders häufig zum Einsatz kommt. Auch für DIY Mückensprays ist dieses Öl also eine der besten Varianten.

Insektenspray selber machen
Möchten Sie ein Mückenspray selber machen, kommt es auf das richtige Mischverhältnis an. Üblicherweise besitzen die Sprays einen Mindestanteil von 2 bis 5 Prozent und werden mithilfe eines anderen Basisöls verdünnt. Als solche Basisöle eignen sich beispielsweise:
• Jojobaöl, Kokosöl, Mandelöl, Olivenöl, Rizinusöl, Schwarzkümmelöl (auch gegen Zecken effektiv) und Senföl Welches davon Sie verwenden, hängt von Ihren Vorlieben ab, denn die Öle unterscheiden sich nicht nur in Bezug auf Ihr Aroma und die Stärke des Aromas, sondern auch in ihrer Konsistenz. Möchten Sie ein Mückenspray für Kinder mischen, können Sie solche Öle ebenfalls problemlos verwenden, vorausgesetzt es besteht keine Allergie. Jedoch sind Sprays und andere Mittel, die aufgetragen werden, nicht als natürlicher Mückenschutz für Babys unter 6 Monaten geeignet, sodass bei ihnen auf eine Alternative zurückgegriffen werden sollte (z.B. Moskitonetz). Sie können im Prinzip jedes beliebige ätherische und Basisöl miteinander kombinieren, um das Spray ganz nach Ihren Vorlieben in Bezug auf den Duft zu erhalten. Nicht jeder mag beispielsweise den Duft von Eukalyptus, Nelken oder Geranien, sodass diese einfach durch andere effektive Düfte ersetzt werden können.

Mit Lavendel, Palmarosa und Eukalyptus
• Sie benötigen: 50 ml Basisöl, 5 Tropfen Lavendel, 15 Tropfen Eukalyptus, 15 Tropfen Palmarosa Wie bereits erwähnt, ist Lavendel gegen Mücken sehr effektiv. In Kombination mit den anderen Ölen wird der Effekt sogar noch verstärkt. Möchten Sie dieses Mückenspray selber herstellen, geben Sie einfach alle Öle in ein Sprühfläschchen, schütteln Sie sie gut durch und schon kann das Spray eingesetzt werden. Schütteln Sie vor jeder Anwendung. Mit Zitronengras, Geranie und Rosmarin
• Sie benötigen: 1 1/2 EL Wasser, 1 TL Basisöl, 8 Tropfen Rosmarinöl, 8 Tropfen Zitronengrasöl, 4 Tropfen Geranienöl Füllen Sie die Zutaten in eine Sprühflasche, verschließen Sie sie und schütteln Sie sie kräftig, um alle Öle gut miteinander zu vermengen. Schütteln Sie die Flasche außerdem auch vor jeder Anwendung.

Mit Zitronengras, Geranie und Rosmarin
Die Mengenangaben können verdoppelt werden, falls Sie eine größere Flasche befüllen möchten. Mix aus vielen Ölen
• Sie benötigen: 115 ml destilliertes Wasser, 115 ml Hamameliswasser (auch als Zaubernuss bekannt), 1/2 TL pflanzliches Glycerin, 20 Tropfen Zitronengrasöl, 15 Tropfen Zitronellaöl, 10 Tropfen Eukalyptusöl, 10 Tropfen Teebaumöl, 5 Tropfen Rosmarinöl, 5 Tropfen Zimtblattöl Alle Zutaten in eine Sprühflasche geben und kräftig schütteln.
Mit Hamameliswasser, Essig und ätherischen Ölen
• Sie benötigen: 60 ml Hamameliswasser, 60 ml Apfelessig, 20 Tropfen beliebiges ätherisches Öl oder eine Kombination von mehreren (siehe obere Liste) Geben Sie alle Zutaten in eine Sprühflasche und schütteln Sie sie. Das sollten Sie auch vor jeder Anwendung tun. Dann können Sie nicht nur die Haut, sondern auch Ihre Kleidung mit dem Mückenschutz besprühen. Mit Pfefferminze und Teebaumöl
• Sie benötigen: 340 ml Hamameliswasser, 15 Tropfen Zitronellaöl, 15 Tropfen Zitronengrasöl, 10 Tropfen Pfefferminzöl, 10 Tropfen Teebaumöl Alle Zutaten in eine Sprayflasche geben, gut schütten. Generell sollte man vor jeder Anwendung nochmals schütteln, da sich die Öle im Laufe der Zeit voneinander trennen.

- Anzeige -