Neue Beleuchtung für die Playa

Ein Teil der Touristensteuer ECOTASA wird für eine neue Beleuchtung an der Playa der Palma verwendet. Dies gab die Stadtverwaltung von Palma bekannt. Die Zone soll mit den geplanten 900 neuen Lampen nicht nur ästhetisch aufgewertet werden, sondern auch die Energiekosten werden sinken. Mit den niedrigeren Energiekosten wird gleichzeitig ein großer Beitrag zu Umweltverschmutzung geleistet. Bürgermeister Antoni Noguera hat noch weitere Pläne für die Verbesserung der Playa. Dafür braucht er von der Zentralregierung 20 Millionen Euro.

- Anzeige -