Das Vermarktungskonzepte der Kartause vor Valldemossa scheint endgültig gescheitert zu sein. Vor diesem Hintergrund trat nun der örtliche Tourismus-Dezernent Jaume Salvà zurück. Der Besuch des legendären Klosters, in dem der Komponist Frédéric Chopin mit seiner Lebensgefährtin George Sand einen Winter verbrachte, war mit einem großen Rundgang, Klavierkonzert und einem höheren Eintrittspreis verbunden worden, der zu einem Einbruch der Besucherzahlen führte. Nun soll es mehr Angebote für die Besucher wie Filmvorführungen und Olivenölverkostungen geben. Ein neuer Vortragssaal namens Rubén Darío wird für verschiedenste Events zur Verfügung stehen.

- Anzeige -