- Anzeige -
- Anzeige -

Nicht nur Oliven und Olivenöl sind äußerst gesunde Nahrungsmittel, sondern auch die silbriggrünen Blätter des Olivenbaums. Hier auf Mallorca sitzen wir direkt an der Quelle.

Unbekannte Multitalente – die Olivenblätter
Schon in der Antike wurde der Tee aus Olivenblättern bei der Behandlung verschiedenster Krankheiten sehr geschätzt. Und auch Hildegard von Bingen soll von der positiven Wirkung – insbesondere bei Problemen im Verdauungstrakt – überzeugt gewesen sein. In der modernen Naturheilkunde ist man dazu übergegangen, aus den Blättern einen Extrakt zu gewinnen. Dieser ist sehr viel stärker wirksam als der Olivenblatt-Tee und kann in Tablettenform eingenommen werden. Olivenblätter stecken voller Power: sie lindern, heilen und verhindern zahlreiche Erkrankungen. Und das liegt vor allem daran, dass ihnen antibiotische, antivirale, antioxidative, antimykotische und antiparasitäre Effekte zugeschrieben werden. Nicht zu vergessen: Anti-aging!

Der Olivenbaum – ein Segen für die Menschheit
Schon lange vor Christi Geburt wird der Olivenbaum von den Menschen genutzt, als Lebens- und Heilmittel. Dieses Wunderwerk der Natur, das nicht selten ein biblisch zu nennendes Alter erreicht, gedeiht in sehr trockenen Regionen. Das liegt an den bis zu sechs Meter langen Wurzeln, die ihm den Zugang zu tiefgelegenen Wasserreservoirs ermöglichen. Der Olivenbaum strotzt vor Kraft und Energie. Davon profitieren auch seine Früchte und Blätter und schlussendlich wir Menschen.

Oleoropein – ein Stoff, der Wirkung zeigt
Die Olivenblätter wirken stärker auf die Gesundheit des
Menschen als das Olivenöl. Und das hat einen Grund. In den Blättern ist das sogenannte Oleoropein in einer extrem hohen Konzentration enthalten. Man sagt, dass die Blätter im Vergleich zum Olivenöl um 3.000 Mal so viel von dem Inhaltsstoff enthalten. In erster Linie dient das Oleoropein dem eigenen Schutz vor Schädlingen wie Insekten, Bakterien, Pilz etc. Das ist auch der Grund für das hohe Alter, das die Bäume oftmals erreichen. Diese Wirkung überträgt sich auch auf den Menschen – wir müssen einfach nur häufiger Olivenblätter-Tee trinken. Denn dann bleiben wir jung und gesund.
Zubereitung eines Olivenblätter-Tees
Olivenblätter können Sie auf Mallorca bei verschiedenen Olivenbauern erhalten. Um die Blätter als Tee, auch Infusion genannt – nutzbar zu machen, werden die Blätter getrocknet und zerkleinert. Für den Genuss einer Tasse dieses Power-Heißgetränkes nehmen Sie 1-2 Teelöffel und übergießen diese mit kochendem Wasser. Lassen Sie den Tee rund 20 Minuten in etwa 250 ml ziehen. Über den Tag verteilt genießen Sie Ihre Infusion in drei Portionen.
Olivenblatt-Tee entfaltet seine Wirkung bei: Verdauungsproblemen, Bakterien- und Pilzbefall, Blasenentzündung, Erkältungen, Herz- und Kreislauferkrankungen sowie Entzündungen der Gelenke.