On the rocks, aber bequem

Manchmal “stolpert” man quasi über schöne Dinge wie über dieses Sofa “On the Rocks”, dass man auf der Insel bei Aquaquae bekommen kann. Es stammt von der italienischen Firma Edra und strahlt sowohl Gemütlichkeit wie Eleganz aus. Man kann es beliebig zusammenstellen und auch die Farben auswählen. Geschaffen hat es Edras Hauptdesigner, der Mailänder Francesco Binfaré. Seit 1960 lebt er die Kunst in der Industrie, indem er vor allem als Art Director in Forschungs- und Projektentwicklungszentren arbeitet und Architekten und Designer in die Entwicklung von Produkten miteinbezieht, die zu Ikonen der Geschichte des italienischen und internationalen Designs werden sollten. 1992 wird er von Massimo Morozzi beauftragt, für Edra zu entwerfen. Diese Begegnung markiert den Beginn einer neuen Zeit, geprägt von bedeutenden Sofas mit außergewöhnlicher Ausdrucks- und Innovationskraft.

Zur Geschichte
Edra wurde 1987 in der Toskana gegründet. Heute ist Edra weltweit bekannt für hohe Qualität, künstlerische Tradition, technologische Forschung, viel handwerkliches Wissen und ausgesuchte Materialien. Die Produkte sind exklusiv und zeitlos. Siie werden so präzise entworfen und gebaut, dass sie einzigartig und unverwechselbar sind, um sie mit einem Maximum an Genuss zu erleben und eigentlich ewig halten.

Technologie
Viel Wert wird auf Komfort gelegt, und ein eigenes, hochqualifiziertes Forschungsteam sucht ständig nach neuen Lösungen. Beispielsweise das intelligente Kissen. Es basiert auf einem völlig neuen Verständnis der Entspannung und ist das Ergebnis jahrelanger Überlegungen, Studien und technologischer Forschung. Das Geheimnis ist unsichtbar im Inneren verborgen, aber man spürt es, wenn man die normalerweise steifen Armlehnen wie ein Kissen beugen und verändern, sie aber ebenso leicht in die Ursprungslage zurückbiegen kann.

Sitzen wie im Museum
Edra hat seit Jahren weltweit ihren Platz in den wichtigsten, internationalen Museen für zeitgenössische Kunst und Design gefunden. Ihre Produkte finden sich in den permanenten Ausstellungen des MoMA in New York, im Centre Pompidou und Musée des Arts Décoratifs in Paris, des Triennale Design Museum in Mailand, des Vitra Design Museums in Weil am Rhein und in der Neuen Sammlung in München, um nur einige wenige aufzuzählen. 

Infos: www.edra.com 

- Anzeige -