- Anzeige -

Klangreicher als eine Oper – lebendiger als ein Musical

Am 4. und 5. September ist es nun soweit. Im Auditorium in Palma wird im Rahmen ihrer Feiern zu deren 50. Geburtstag – am 3. September 1969 eröffnete Herbert von Karajan mit seinen Berliner Symphonikern das Auditorium – die Oper 4.0 aufgeführt, eine Neuinterpretation der Oper “Der Barbier von Sevilla” von Gioachino Rossini, bei der gemäß der ursprünglichen Idee die Rezitation wieder stärker integriert wird. Als die Oper in der Renaissance „erfunden“ wurde, wollte der Kreis der Künstler, Dichter und Denker rund um die Florentiner Camerata nur die antiken Texte spannender machen. Dazu überlegten sie sich, die Geschichte mit Musik zu unterlegen und den Text singen zu lassen. Seit diesem Beginn hat sich die Oper doch schnell zu einer ganz eigenen Kunstform entwickelt und die Musik nahm sich bald ihren eigenen Platz darin. In drei großen Entwicklungsstufen wurde das Verhältnis von Musik und Text immer wieder neu austariert. Nun also die Vierte. Das Ziel: mit der Verständlichkeit und der Bedeutungssteigerung des Wortes den Gesang wieder zum Herzen des Zuschauers zu bringen und das Publikum mit den Leidenschaften der Akteure sowohl im Rezitativ als auch den Arien mitfiebern zu lassen – das ist wirklich Oper 4.0. Die musikalische Leitung hat Giuliana Retali, die Inszenierung verantwortet Deda Christina Colonna. Dabei sind international bekannte Solo-Künstler (sie gastierten bereits an der Scala in Mailand, im La Fenice in Venedig, an der Wiener Staatsoper, der Ópera von Paris oder der Metropolitan in New York). Die ganze Truppe reist nach den Aufführungen im Auditorium nach Berlin und gibt dort im Admiralspalast eine Vorstellung am 8. September. Infos: www.oper4-0.com

DIE GEWINNER
Wir hatten in der August-Ausgabe 3 x 2 Karten für diese exklusive Veranstaltung ausgelost. Gewonnen haben:
Erika S., Alcúdia
Ingrid R., Cala Bona
Kathrin B., Palma
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß bei der Aufführung!

- Anzeige -