Palma versinkt in einer Nebeldecke

Palma ist an diesem Freitag in einer Nebeldecke gehüllt erwacht. Seit dem frühen Morgen war es wegen des dichten Nebels, der die Sicht erschwerte, schwierig, sich in den Straßen der Stadt zurechtzufinden, ob mit dem Auto oder zu Fuß. Auch auf den Landstraßen und auf den Autobahnen kam es durch den dichten Nebel am Morgen zu Verzögerungen. Bei den Flügen am Flughafen Son Sant Joan kam es nach Aussagen einer Pressesprecherin des Betreibers Aena indes nicht zu Beeinträchtigungen, was im Vorfeld noch befürchtet worden war, da in der vergangenen Woche bereits Starts und Landungen wegen einer Nebelbank verzögert wurden. Mit der steigenden Sonne verwässerte sich der Nebel langsam. Am Wochenende soll es nach Angaben des staatlichen Wetteramtes Aemet mit dem schönen Wetter weitergehen bei einer Mischung aus Sonne und Wolken und Temperaturen zwischen 10 und 18 Grad in Palma und bis zu 20 Grad in den östlichen Gemeinden.

- Anzeige -