Patienten schwitzen in Mallorcas Gesundheitszentren

In vielen Gesundheitszentren auf Mallorca mussten die Patienten in diesen Tagen zusätzlich leiden: In den Gebäuden fielen die Klimaanlagen aus. Erst gestern wurde ein Gerät in Sineu repariert, wo die Angestellten 15 Tage lang bei Temperaturen von um die 32 Grad arbeiten mussten. Ähnlich sieht die Situation derzeit im Gesundheitszentrum von Alcúdia aus, wo die kaputte Klimaanlage für Temperaturen von teilweise 38 Grad sorgt. Und auch in Santa Ponça, Sant Agustí oder Es Rafal bleibt Patienten und Ärzten derzeit nichts anderes übrig, als zu schwitzen, so lange bis die Geräte repariert werden.

- Anzeige -