Pepsi-Fabrik wird ein Kulturzentrum

Der Pepsi-Konzern verschenkt eine stillgelegte Fabrik in Pont d’Inca an die zuständige Gemeinde Marratxí. Die Verantwortlichen der Getränkefirma stellten die Bedingung, dass aus dem Gebäude ein Bildungs-, Freizeit- und soziokulturelles Zentrum werden soll.

Pepsi-Vertreter und Lokalpolitiker unterzeichneten am Donnerstag (04.03.2019) den Schenkungsvertrag der Immobilie im Wert von zwei Millionen Euro. Ersten Überlegungen nach könnte eine Filmhochschule oder eine Bibliothek in der alten Abfüllanlage entstehen.

- Anzeige -