- Anzeige -

Kennen sie noch FIMO, die Modelliermasse, mit denen man im Kindergarten bastelte? Es gibt sie immer noch, und man kann sie für nette Frühlingsba-steleien nutzen: Beispielsweise zur Verschönerung klassischer Blumentöpfe. Am besten verwendet man dazu passend zum Frühling FIMO in Pastellfarben, auch neudeutsch “Candy Colours” genannt.

Material
Dafür benötigen Sie die ofenhärtende FIMO-Masse der Firma Staedtler in den Farben Weiß, Vanille, Taupe und Mint, ein 3-teiliges Klingen-Set (starre, fle-xible und geriffelte Klinge), eine Clay-Maschine, einen Acryl-Roller, zur Deko Blattgold.Desweiteren eine glatte Arbeitsunterlage etwa aus Glas oder Keramik, einen Keramik-Blumentopf, Lineal oder Dreieck-Ausstechförmchen.

Anleitung
Schritt 1: Aus jeweils 1 Block FIMO effect in den Farben Taupe, Vanille und Mint mit der Clay Machine auf Stufe 2 eine Platte auswalzen.
Schritt 2: Auf der türkisfarbenen Platte jeweils zwei übereinanderliegende Linien im Abstand von 2,5 Zentimetern ziehen. In der unteren Linie alle drei Zentimeter eine Markierung setzen. Das Gleiche in der oberen Linie machen. Die erste Markierung liegt dabei 1,5cm vom linken Rand entfernt. Anschließend die Platte mit der Klinge von der unteren zur oberen Markierung durchschneiden, so dass gleichmäßige Dreiecke entstehen. Alternativ können die Dreiecke auch mit einem Ausstechförmchen ausgestochen werden.
Schritt 3: Um etwas Variation in die Dreiecke zu bekommen, kann auch Blattmetall eingearbeitet wer-den. Dazu auf die taupefarbene FIMO Platte etwas Blattmetall auflegen und mit einem Stupfpinsel vorsichtig andrücken. Für den Krakeliereffekt mit dem Acrylroller darüber rollen, so dass das Blattmetall zerreißt.
Schritt 4: Nun alle Dreiecke auf dem Blumentopf anbringen. Dabei am besten am oberen Rand beginnen und nach unten arbeiten.
Schritt 5: Sind alle Dreiecke in zwei Reihen aufgebracht, kann der untere Teil des Blumentopfes noch mit einer weißen FIMO Platte ummantelt werden.
Schritt 6: Nun das überschüssige FIMO auf der Unterseite des Blumentopfes abschneiden und den Blumentopf bei 110°C / 230° F im Backofen für 30 Minuten härten. Auskühlen lassen, fertig! Angefangene Arbeiten und Materialreste sollten vor Sonne und Wärme geschützt werden und können in einem Schraubglas oder in Frischhaltefolie aufbewahrt und so vor Staub und Schmutz geschützt werden.
Infos: www.staedtler.com

- Anzeige -