Pläne für Kathedralen-Beleuchtung gescheitert

Wie die Stadtverwaltung Palma bekannt gab, konnte auch ein nachgebesserter Entwurf keinen Konsens in den Diskussionen hervorrufen. Damit seien die Pläne für die neue Beleuchtung gescheitert. Stattdessen sollen die eingeplanten 1,2 Millionen Euro in die Straßenbeleuchtungen in verschiedenen Vierteln Palmas investiert werden. Nachdem der ursprüngliche Beleuchtungs-Plan vorgestellt worden war, hatten Denkmalschützer das Konzept stark kritisiert. Das Design der Lampen sei zu modern, auch das zunächst vorgeschlagene bunte Licht stieß auf Ablehnung. Nun wurde auch der nachgebesserte Vorschlag mit weißem Licht verworfen. Ohne das neue Konzept werden nur einige der Kathedralen-Strahler ausgetauscht, um unter anderem Energiekosten einzusparen.

- Anzeige -