Polizei beschlagnahmt seltene Papageien

Drei als gefährdet geltende Graupapageien wurden nun in Campos von der Guardia Civil beschlagnahmt. Der Besitzer verfügte nicht über die benötigten Dokumente, um die Tiere legal zu halten. Die Papageienart ist durch das Cites-Abkommen geschützt, da sie als gefährdet eingestuft wird. Sie stammt ursprünglich aus Zentral- und Westafrika und gilt als äußerst intelligent. Ohne Genehmigung einer zuständigen Behörde dürfen Graupapageien nicht in die EU eingeführt werden. Der Fall in Campos kam ans Licht, da der Halter einen der Vögel verkaufen wollte, das notwendige Dokument allerdings nicht vorzeigen konnte. Neben den drei Graupapageien wurden noch 27 weitere Vögel konfisziert, die teils illegal gefangen wurden. Darunter befanden sich Kanarienvögel, Distelfinken, Stieglitze und Grünfinken, die vermutlich von Menorca stammen. Teils wurden die beschlagnahmten Vögel freigelassen, teils wurden sie an die Tierstation Cofib auf Menorca übermittelt. Gegen den Halter wurde Anzeige wegen illegalen Tierschmuggels erstattet.

- Anzeige -