Seit dem Ende der klassischen Glühlampe suchen Liebhaber der warmleuchtenden Glühfäden und des stimmungsvollen elektrischen Lichts nach Alternativen. Während klassische LED-Lampen häufig eher ein kälteres Licht ausstrahlen, sorgen sogenannte Filament-LED in Glühwendel-Optik für einen interessanten Vintage-Look.

LED in Glühlampen-Optik
Und dabei könnte man beim Anblick der trendigen Leuchtmittel glatt auf die Idee kommen, es handelte sich hier um die gute alte, aber nicht besonders energiesparende Glühlampe, auch als „Glühbirne“ bekannt. Das alte Modell mit Glühdraht wurde 2008 von der Europäischen Union schrittweise verboten. Anders die Filament. Sie täuscht mit ihrer Optik über ihren eigentlichen Inhalt hinweg: Ihre „Wendeln“ und „Glühstäbe“ sind in Wahrheit moderne LED-Leuchtfäden. Mit einer fluoreszierenden Leuchtschicht, den gut sichtbaren gelben Stäben, gelingt es ihr, die eigentlich blauen und roten Lichtfarben gelb erscheinen zu lassen. Der entstehende Farbton ähnelt dem der alten Glühbirnen. Im Vergleich zu anderen LED-Leuchten strahlt die Filament-LED ihr Licht in alle Richtungen ab, da sie nicht durch einen Kühlkörper abgeschlossen wird.

Gesundheitlich unbedenklich
Neben der authentischen Optik weisen die Filament-Lampen zudem eine hervorragende Lichtausbeute auf. Sie sind teilweise so effizient, dass sie im Vergleich zur klassischen Glühbirne über 90 Prozent Strom sparen. Das liegt vor allem daran, dass LED-Lampen sich kaum erwärmen, während klassische Glühfäden das tun, was ihnen den Namen gab: sie glühen. Auch vor austretenden Dämpfen wie zum Beispiel dem giftigen Quecksilber muss man keine Angst haben. Anders als andere Energiesparlampen sind LED-Leuchtmittel gesundheitlich vollkommen unbedenklich. Dazu kommt eine Unempfindlichkeit gegenüber dem Ein- und Ausschalten und eine allgemein hohe Lebensdauer.

Auf die Maße achten
Im Vergleich zu gewöhnlichen LEDLeuchten sind Filament-LED etwas teurer. Trotzdem sollte man bei der Anschaffung auf die Qualität achten. Sehr preiswerte Lampen können flimmern, vor allem dimmbare Modelle sind betroffen. Man sollte auch im Auge behalten, dass die Birnen oft relativ groß sind, weshalb sie nicht in jede Lampe passen. Auch der Schatten, den so manche „nackte“ (also nicht von einem Lampenschirm bedeckte) Filament wirft, ist nicht jedermanns Geschmack. Andere schätzen diesen Effekt. Vor allem in VintageEinrichtungen kann er sich als das besondere Extra der EnergiesparGlühbirne erweisen. Quelle: Utopia

- Anzeige -