Sanchez stellt Hilfen in Aussicht

Insgesamt elf Millionen Euro an Corona-Hilfsgeldern werden für den Gastronomiesektor, Hotels und Tourismusunternehmen, kleine Betriebe und freie Selbstständige (Autonomos) laut des spanischen Regierungschefs Pedro Sanchez in den kommenden Wochen bereitgestellt. Noch unklar ist, ob es sich um Direkthilfen oder Kredite handelt. Es gehe darum, Arbeitsplätze zu retten und neue zu schaffen, so Sanchez.

- Anzeige -