Spanien mit den meisten Ansteckungsfällen in 24 Stunden

Spanien zählt zusammen mit Russland und dem Vereinigten Königreich weltweit zu den Ländern, in denen in den letzten 24 Stunden die meisten Fälle von Corona-Infektionen registriert wurden, so Hans Kluge, der Regionaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für Europa am Donnerstag. In Hinblick auf die Lockerungen, sagte Kluge, die Gesellschaft müsse ein angemessenes Verhalten aufrechterhalten, da dies die Zukunft der Virus-Infektionen bestimmen wird. Gesundheitsminister Salvador Illa wies darauf hin, dass in Spanien noch keine Gruppenimmunität bestünde und dies auch nicht zu erwarten sei, hierfür müssten etwa 60-70% der Bevölkerung infiziert worden sein. Es komme darauf an, “weiterhin umsichtig zu sein”, persönliche Hygienemaßnahmen zu befolgen und Abstand einzuhalten. Die Zahl der neuen Todesfälle mit Coronavirus überschritt nach fünf aufeinanderfolgenden Tagen mit 217 erneut die 200er-Grenze, was einer Gesamtzahl von 27.321 entspricht, während die Zahl der durch PCR-Tests diagnostizierten Infektionen um 506 auf eine Gesamtzahl von 229.540 anstieg.

- Anzeige -