Starker Wellengang zwischen Mallorca und Menorca

Nach dem Temperatursturz am Wochenende bleibt es auch in den nächsten Tagen kalt und windig auf Mallorca. Der Wind türmt die Wellen bis zu sechs Meter hoch auf. Vor allem im Norden, Nordosten und Osten von Mallorca wird vor starkem Seegang gewarnt. Hier gilt am Dienstag an der Küste die Warnstufe Orange des Wetterdienstes Aemet. Es sollte ein Sicherheitsabstand zum Meer gehalten werden. Fußgänger unterschätzen häufig die Gefahr, die von den hohen Wellen ausgeht. Auch rund um Menorca wurde Warnstufe Orange ausgesprochen.

Seit Sonntagabend können keine Schiffe mehr in Menorca anlegen. Aufgrund des starken Windes und der hohen Wellen wurde der Schiffsverkehr auf der Balearen-Insel bis auf Weiteres komplett eingestellt. Auch Fähren können nicht mehr ablegen, die letzte Fähre nach Barcelona wurde am Sonntag vorverlegt. Auch das Spezialschiff „Nexans Skagerrak“ musste im Hafen in Palma festmachen. Es war in der Nähe von Capdepera im Einsatz, um ein Unterseekabel zu verlegen. Die Wellen waren allerdings zu hoch, um die Arbeiten fortzusetzen. Die Windböen zwischen Mallorca und Menorca erreichten örtlich Geschwindigkeiten von bis zu 60 Kilometern pro Stunde. Auch den Rest der Woche soll es auf Mallorca kalt und stürmisch bleiben. Die Wetterwarnungen gelten noch bis mindestens Mittwoch.

- Anzeige -