Süden und Osten bekommt neue Buslinien

- Anzeige -

Ab dem Herbst dieses Jahrs sollen im Süden und Osten der Insel deutlich bessere Busanbindungen geschaffen werden. 81 neue Fahrzeuge sollen zum Einsatz kommen und die bestehende Flotte verstärken. Zusätzlich ist geplant, neue Routen zu schaffen, um die Gebiete in Süden und Osten besser an den Rest der Insel anzubinden. Das gaben die Vertreter der Balearen-Regierung am Montag vor den Bürgermeistern von Llevant und Migjorn bekannt. Den Zuschlag für die neuen Linien hat das Unternehmen Sagalés-Caldentey erhalten. Neue, moderne Busse sollen die Frequenz der Anschlüsse um 40 Prozent erhöhen. Auch sollen die neuen Strecken nicht mehr Schleifen über die Dörfer fahren, sondern Palma direkter ansteuern. Insgesamt sollen 37 Linien die Orte im Osten und Süden untereinander und mit der Inselhauptstadt verbinden. Im Rahmen einer kompletten Neuausschreibung des Überlandbusverkehrs auf Mallorca werden auch die Anschlüsse in den restlichen Teilen der Insel überarbeitet. Die Pläne für den Norden und Westen werden in Zukunft präsentiert.

- Anzeige -