- Anzeige -

Infos, Tipps und Rezepte rund um die Melone

Melonen satt gibt’s bis noch bis Ende Oktober, teils je nach Sorte auch bis zum November. Die Insulaner feierten dies stets mit einem schönen Melonenfest im September in Vilafranca de Bonany. Das fällt – wie so vieles – in diesem Jahr aus, trübt aber nicht die Lust auf Melonen.
Man kann Wassermelonen (sandia) oder Zuckermelonen (melón) nicht nur einfach pur genießen, sondern auch als Saft, Zutat in einem Smoothie, als Eis, in Salaten, Suppen, Desserts, als Marmelade, Chutney und sie passen sogar auf den Grill und in herzhafte Gerichte. Und damit ist nicht nur der Klassiker Melone mit Schinken gemeint.
Gleichzeitig sind Melonen auch gesund. Aufgrund der Inhaltsstoffe kann Melonenverzehr Bluthochdruck verhindern oder vermindern, hilft beim Abnehmen, hält die Haut gesund, fördert die Knochengesundheit, stärkt das Immunsystem dank hohem Vitamin C-Gehalt, fördert gesunde Augen dank Vitamin A und soll sogar das Krebsrisiko senken.
Weltweit gibt es etwa 750 Millionen Varianten. Auf der Insel gibt es vor allem Sorten wie Piel de Sapo-, Honig-, Cantaloupe-, Meeres-, Igel- oder Galiamelone. Honigmelone wird oft mit Cantaloupe verglichen, da beide zur selben Melonenfamilie gehören. Beide Melonen enthalten ungefähr die gleiche Menge an Kalorien pro Portion (36 bzw. 34 Kalorien/100 Gramm), obwohl sie jeweils ein einzigartiges Ernährungsprofil haben. So enthält Cantaloupe mehr als das Doppelte des Vitamin C von Honigmelone und über 60 % mehr Vitamin A in Form von Provitamin-A-Carotinoiden. Die Honigmelone hingegen liefert mehr Vitamin B6. Sie enthalten auch ähnliche Mengen an Ballaststoffen, Kalium, Vitamin K, Folsäure und Wasser.

Rezept: Melonensalat mit Gurke und Himbeeren

Entdeckt auf dem Food-Blog von Madame Cuisine (www.madamecuisine.de)

Zutaten: 1 rote Spitzpaprika, 1 Bio-Salatgurke, 1/2 Honigmelone z.B. Cantaloupe, 200 g Himbeeren, 1 Bund Frühlingszwiebeln, 1 Bund Basilikum, 1 Bund Koriander, 1 unbehandelte Zitrone für Schale und Saft, 1 TL Agavendicksaft, 2 EL kaltes Wasser, 3 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Paprika waschen, halbieren und entkernen, anschließend in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Gurke waschen, trocken reiben und der Länge nach halbieren. Kerne mit einem Löffel rauskratzen, dann Gurke ebenfalls in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Melone schälen und entkernen, ebenfalls in 2 cm große Stücke schneiden. Alles in große Schüssel geben. Himbeeren, falls nötig, vorsichtig säubern. Frühlingszwiebeln waschen, putzen und schräg in sehr feine Ringe schneiden. Von Basilikum und Koriander Blätter abzupfen und grob hacken. Zitrone heiß abwaschen, abtrocknen und die Schale in die Schüssel reiben. Aus Zitronensaft, Agavendicksaft, kaltem Wasser und Olivenöl ein Dressing rühren und mit Salz, Pfeffer abschmecken und unter Salat mischen. Himbeeren, Frühlingszwiebeln und Kräuter zum Schluss über Salat geben und ganz vorsichtig unterheben.

Rezept: Melonensuppe mit Minze

Zutaten für 4 Personen: 1 Melone (z.B. Cantaloupe), 1 Limone, 1 Orange, 1 EL Honig, 100ml Pfirsichsaft, Minze für Garnitur
Zubereitung: Melone halbieren, entkernen und mit einem Kugelausstecher für die Einlage ca. 150 g kleine Kugeln aus dem Fruchtfleisch stechen. Das restliche Fruchtfleisch aus der Schale lösen, in grobe Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Den Limetten- und Orangensaft zufügen. Den Honig dazu geben, verrühren und nun den Pfirsichsaft. Alles fein pürieren, nach Bedarf noch ein wenig Wasser/Sprudel zugeben. Die Melonenkugeln in die Suppe geben und vor dem Servieren mindestens 2 Stunden kalt stellen. Mit Minze garniert servieren.

Rezept: Melonensuppe mit Sekt

Zutaten für 4 Personen: 600 g Melone (z.B. Cantaloupe), Minze, 1 Limone, 100ml trockener Weißwein, 2 EL Puderzucker, 100ml Sekt, rosa Pfeffer
Zubereitung: Melonenfruchtfleisch in grobe Stücke schneiden, in Mixer geben. Minzeblätter abzupfen, einige zum Garnieren beiseite legen und Rest mit Limettensaft, Wein und Puderzucker zur Melone geben und fein pürieren. Melonenpüree durch Sieb streichen und bis zum Servieren mindestens 2 Stunden kalt stellen. Kurz vor dem Servieren mit Sekt auffüllen. Nach Bedarf nachsüßen und auf Schälchen verteilen. Mit Minze und etwas rosa Pfeffer garniert servieren.

Rezept: Melonen-Quark-Eis

Zutaten: 300g Wassermelone, 250g Magerquark, 50g Kokosnusscreme, 1 EL Ahornsirup, ¼ TL Vanillepulver, Minze zum Garnieren
Zubereitung: Schale von der Melone entfernen. Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden und einfrieren. Quark mit Kokoscreme, Ahornsirup und Vanillepulver verrühren. Gefrorene Melone pürieren, dann Quarkmischung kurz unterrühren. Eis portionieren, mit frischer Minze garnieren und servieren.

- Anzeige -