Tonnen an Zitrusfrüchte verfaulen in Sòller

- Anzeige -
- Anzeige -

Ein trauriges Bild bietet sich im Tal von Soller. Dort liegen Tonnen verrotteter Zitronen und Orangen. Der Grund für dieses Schauspiel ist, das eine Ernte für die Landwirte nicht mehr rentabel genug ist.  Zu groß ist die Konkurrenz von importierten Zitrusfrüchten aus anderen Ländern, die ihre Ware zu günstigeren Preisen auf den Märkten anbieten. Die Bauern aus Sòller erhalten pro Kilo Orangen oder Zitronen gerade einmal 20, maximal 25 Cent von den Kooperativen. Dafür lohnt sich der Arbeitsaufwand für die Bauern nicht.




- Anzeige -