Tragische Unfälle am Wochenende

- Anzeige -

Auf der Straße zum Cap de Formentor starb am Sonntag gegen 16 Uhr ein Radfahrer. Zwei Kilometer vor dem Ortseingang von Port de Pollença fiel er plötzlich mit dem Rad um. Die Mitarbeiter der Bar in der Nähe versuchten ihn mit einem Defibrillator wieder zu beleben, leider konnte der Notarzt nur noch den Tod des 49-jährigen Mannes feststellen.

In Sa Calobra im Norden der Insel stürzte ein 19 Monate alter britischer Junge sieben Meter in die Tiefe. Er ging am Sonntagnachmittag mit seinen Eltern von der Mole zum Fußgängertunnel und lief davon.

Die Rettungsleute kamen mit einem Hubschrauber und retteten das Kind. Er wurde sofort mit seiner Mutter in das Krankenhaus Son Espases in Palma gebracht.

- Anzeige -