- Anzeige -
- Anzeige -

Der Herbst wird – modisch gesehen – leuchtend Braun, sanft Beige, golden Orange, Pistaziengrün und einiges mehr. Der Clou liegt oft in der Kombination. Man trägt sie großfl ächig an Mantel oder Kleid, aber man kann damit auch Akzente setzen und ein Outfit aufpeppen.

Lachs
Lachsfarbene Rosatöne passen nicht nur zu warmen Temperaturen. Die Pastell-Farbe lässt sich toll mit Braun oder Gold kombinieren und versprüht gute Laune an grauen Tagen. Das Beste an lachsfarbenen Teilen: Sie sind auch noch im nächsten Frühjahr und Sommer hip und passen ideal zu den angesagten Basttaschen.

Goldenes Orange
Die leuchtende Farbe erinnert an einen Sonnenuntergang am Strand, an geschmolzenes Karamell oder ausgeblichene Terrakotta-Wände. Goldenes Orange ist der perfekte Begleiter für den Herbst und zaubert jedem einen frischen Teint auf die Haut. Egal ob zu hellem oder dunklem Haar: Der kräftige Orangeton bietet mit seinen verschiedenen Nuancen für jeden Geschmack das passende Teil.

Starke Rottöne
Egal ob Sie sich für ein Maxikleid, einen Komplettlook oder einen Eye-Catcher Mantel in knalligem Rot entscheiden, die Farbe macht sofort munter und kaschiert durch ihren aufregenden Ton müde Augen. Ebenfalls en vogue: MerlotRot. Auch Accessoires oder ein toller Lippenstift in Rot sind Musthaves für den Herbst.

Sanftes Beige
Weiches, softes und kuscheliges Beige löst das helle Weiß des Sommers ein wenig ab und lässt uns im Herbst alles andere als blass aussehen. Die zeitlose Farbe geht das ganze Jahr über und lässt sich auch zur goldenen Jahreszeit wunderbar kombinieren. Warme Cardigans und enge Rollkragenpullover stehen auf der Shoppingliste dabei ganz oben.

Butter- oder Margarine-Gelb
Marine- oder Butttergelb klingt nicht wirklich attraktiv. Aber es ist eine gute Alternative zu Senfgelb und Pastellgelb. Auch mit Brauntönen kann man perfekt kombinieren. Die Farbe passt gut zu Röcken, einem Blazer oder Accessoires und “erhält” den Sommer noch eine Weile im Kleiderschrank. Zudem bleibt die Farbe auch im nächsten Frühjahr aktuell.

Leuchtendes Lila
Violett ist nicht wirklich einfach zu kombinieren, aber die Farbe gibt es ja in den verschiedensten Varianten – von kräftig und dunkel (Aubergine und Deep Purple) bis hin zu sanft und pastellig (Flieder). Man kann auch verschiedene Lilatöne miteinander kombinieren. Wem das zu viel ist, der kann durchaus auch nur auf einzelne Teile in der Trendfarbe setzen wie Jacken, Blusen. Röcke oder Accessoires. Lila sorgt im Herbst für Glücksgefühle und eignet sich für einen stilsicheren Gang durch bunte Blätter und verregnete Straßen.

Dunkles Türkis
Ein von Wellen inspirierter, kräftiger Blauton macht sich im Herbst in unserer Garderobe breit.
Dunkles Türkis, getragen als Anzug oder Pumps, ist eher ein seltener Farbtupfer im Herbst. Der kräftige Ton lässt sich aber toll mit Basic-Farben wie Weiß oder Beige kombinieren und wirkt automatisch elegant.


Pistaziengrün
Das milde Grün der Pistazie ist ein heller Lichtblick an grauen Herbsttagen. Getragen als langes Kleid oder kuscheliger Pullover macht es Lust auf lange Spaziergänge und spätsommerliche Gartenpartys. Der pastellige Ton ist ein tolles Pendant zu einer Jahreszeit, die sonst eher mit Farben wie Rot oder Braun verbunden wird. Vor allem pistaziengrüne Teile mit Volants, Bindegürtel oder Puff ärmeln sorgen für einen trendsicheren Auftritt im Herbst. Gleichzeitig gilt auch Grasgrün als Trendfarbe, auch wenn dies eigentlich eher zum Frühling passt. Grasgrün, richtig kombiniert etwa mit Schwarz oder Brauntönen – passt zu jedem Hautton.

- Anzeige -