Übersterblichkeit im Jahr 2020 auf Balearen bei 4,85 %

Aufgrund von COVID-19 ist die Übersterblichkeit auf den Balearen im vergangenen Jahr um 4,85 % gestiegen. Nach Angaben des Nationalen Instituts für Statistik (INE), liegt die Anzahl der Verstorbenen in den letzten fünf Jahren (zwischen 2015 und 2019) bei 8.163, während im Jahr 2020 8.559 Menschen auf den Inseln gestorben sind. Im März 2020 begann die COVID-19-Pandemie, die zu einem Anstieg der Todesfälle führte. In Spanien lag die Übersterblichkeit mit 17 Prozent deutlich höher. Die Gemeinden mit den meisten Todesfällen im Vergleich zum Durchschnitt sind Estellencs mit genau 50%, Esporles 33,14 %, Capdepera 32,39 % und Son Servera mit 32,27 %. 

- Anzeige -