- Anzeige -

Teil 2 unserer Vorschläge für schöne Sommerlokale mit romantischen Gärten, Dachterrassen oder Terrassen am Meer. Natürlich sind die meisten auch in der kälteren Jahreszeit geöff net und einen Besuch wert.

- Anzeige -

Almaq vom Hotel Es Princep in Palma
Das schicke Fünf-Sterne-Hotel Es Princep bietet nicht nur ein Gourmetlokal (Bala Roja), sondern auch die Café-Bar Almaq auf der fantastischen, immerhin 800 Quadratmeter großen Dachterrasse, wo sich auch der Pool (nur für Hotelgäste) befi ndet. Das Hotel liegt direkt hinter der alten Stadtmauer von Palma, somit hat man einen herrlichen Blick über die Bucht von Palma, die Kathedrale, die Altstadt – und am Abend genießt man einen wunderbaren Sonnenuntergang. Kulinarisch wird das Almaq von dem im Erdgeschoss liegenden Restaurant Mura bestückt, inklusive empfehlenswerter hausgemachter Kuchen. Und auch Meister-Barchef Andreu Genestar steuert einige interessante Cocktails aus der ebenerdigen HotelbarGremium bei. Tipp: sonntags ist Wermuth-Time mit Lifemusik. Almaq im Hotel Es Princep, C/. Bala Roja, 1, Palma.
Tel.: 971 720 000www.esprincep.com/de/essen-und-trinken/almaq

Karma in Pont d’Inca
Kein Meer im Blick, aber ein zauberhafter Garten. Wahrscheinlich der schönste Restaurantgarten Palmas mit etwa 60 Plätzen, Pergola, Brunnen, BioGarten mit Gemüse und Kräutern und einem Blick auf die angrenzende, am Abend beleuchtete Kirche. Romantik pur! Das am Stadtrand liegende Lokal gehört Chefkoch Marcos Presedo.
Aus seiner Küche kommt Köstliches zu fairen Preisen wie Frito mallorquin
mit Süßkartoff elpüree, angerichtet auf einem Taco, Risotto mit Wakame-Algen, Garnelen, Tintenfi schstückchen und getoppt von einem Kaisergranat oder ein Reisgericht mit Ente, Foie und Orange. Ein preisgünstiges Mittagsmenü (werktags 12 Euro, Wochenende 17 Euro) komplettiert das Angebot.
Karma, Avda. d’Antoni Maura, 42, Palma (Pont d’Inca). Tel.: 971 965 265,
FB: Karma by Marcos Presedo. Casa de Comidas

La Gourmeda in Port d’Andratx
Einen weiteren schönen romantischen Garten fi ndet man in Port d’Andratx – und zwar gegenüber der übervollen Hafenpromenade. Der gute Eindruck wird vor allem nach Sonnenuntergang durch zahllose Kerzen verstärkt, die das Anwesen romantisch illuminieren. Am Herd steht Steff en Schappert, Jan Michael Brüske kümmert sich um die Gäste. Es gibt abwechslungsreiche gehobene Küche, vorzugsweise mediterranen Stils mit kleinen Ausfl ügen nach Asien. Von Sushi bis Lammhaxe mit Rotweinsauce, von Saté-Spießchen bis Tunfi schsteak oder Hummer. Viele Kräuter und Gemüse kommt aus dem hauseigenen Garten, und die Eier legen die eigenen freilaufenden Hühner. Dazu kann man ab und an Livemusik mit wechselnden renommierten Künstlern genießen (Termine siehe ihre Website). La Gourmeda, Avda. Gabriel Roca, 13, Port d’Andratx. Tel. 971 674 980 www.lagourmeda.com

Maricel in Ca’s Català
Direkt am Meer, besser gesagt erhöht über dem Meer sitzen kann man auch im Restaurant des Hotels Maricel nahe Palma. Hier kocht neuerdings der ehemalige Sternekoch Rafel Sánchez, der früher in den Hotels Arabella Sheraton (Restaurant Plat d’Or) und St. Regis Mardavall (Es Fum) war. Das berühmte Frühstück des Hotels – natürlich auch für Nicht-Hotelgäste – hat er aufgebrezelt, serviert 10 Gänge und das Ganze ähnelt einem eher avantgardistischen Menü. Ein Beispiel: Gebratene Langostinos in Kokosmilch mit Kaffirblättern, dazu Würfel aus Palo-Likör und Apfelpüree und dünne Kokosscheiben. Hinzu kommt das À-la-Carte-Angebot und die Menüs mit den kreativen Speisen, natürlich der gehobenen Klientel gemäß auch mit Hummer und Kaviar. Hotel-Restaurant Maricel, Ctra. Andratx, 11, Ca’s Català. Tel.: 971 707 744, www.hospes.com/maricel-spa

Top im Hotel Honucai in Colònia Sant Jordi
Das Erdgeschoss des Hotel Honucai in Colonia Sant Jordí, direkt an der Promenade gelegen, bietet für Feinschmecker das schicke, maritim eingerichtete Restaurant Salicornia. Geboten werden vorzugsweise Meeresbewohner in allen Varianten. Doch nun kann man auch auf der schicken Dachterrasse mit Blick auf Meer und Hafen, wo es bislang nur Drinks gab, schmausen – und zwar in “The Top” mit einer “Raw Bar”. Es gibt Fisch, den man sich an der Theke aussucht als Ceviche, Tartar oder Tiradito mit einem Dressing nach Wunsch und vier von 10 Toppings. Dazu spannende Drinks wie den Salicornia Sour. Sogar der Pool auf der Dachterrasse steht den Bar-Gästen off en. Salicornia im Hotel Honucai, C/. Bonança, 1, Ecke C/. Gabriel Roca, s/n, Colònia de Sant Jordi. Tel.: 971 656 267, www. hotelhonucai.com

Sky Bar vom Sant Francesc in Palma
Wie wäre es mit einem Glas Champagner oder einer hausgemachten Zitronenlimonade vor historischer Altstadtkulisse? Direkt neben der Kirche Sant Francesc und nahe der Kirche Santa Eulàlia im Herzen der Altstadt liegt das gleichnamige Fünf-SterneHotel, welches über eine Dachterrasse mit Pool (nur für Hotelgäste) verfügt. Für Besucher öff net die Terrasse ab 19 Uhr. Mit Blick auf die abends wunderbar beleuchteten imposanten Kirchen kann man sich an außergewöhnlichen Salaten, Vorspeisen und verschiedenen Cocas erfreuen, die aus der Rezepttruhe der Meisterköchin Maria Solivellas (Restaurant Ca Na Toneta in Caimari) stammen, die seit Mai und bis Oktober die Dachterrasse kulinarisch betreut. Da gibt es beispielsweise eine delikate Coca mit Feigen, Sobrassada und Zwiebeln oder eine mit Spanferkel (schwarzes Schwein) und Trocken-Aprikosen. Ganz fantastisch: der Tomatensalat mit Frischkäse, Pinienkernen, Oliven, Anchovis und Basilikum-Öl. Da schmecken die Tomaten noch nach Tomaten!
Sky Bar im Hotel Sant Francesc Hotel Singular, Plaça Sant Francesc,5. Tel.: 971-49 50 00, www.hotelsantfrancesc.com

Bens d’Avall zwischen Deià und Sóller
Seit 1984 führt Benet Vicens erfolgreich das von den Eltern 1971 gegründete Familienrestaurant zwischen Sóller und Deià, nur wenige Meter oberhalb vom Meer. Vicens hat zwei Söhne, die ihn tatkräftig unterstützen – der eine, Benet, in Bezug auf Marketing und InternetAuftritt, der andere, Jaume, als Co-Koch im Lokal. Vor allem aber hat er Catalina Cifre an seiner Seite, Ehefrau und umsichtige Servicechefi n. Diese Familienharmonie strahlt auch aufs Personal und die Gäste ab, schaff t gemeinsam mit dem fantastischen Ausblick sowie der einzigartigen Ruhe eine wohltuende, je nach Tageszeit (Sonnenuntergang) auch romantische Atmosphäre. Viele Stammgäste kommen seit Jahren und Jahrzehnten hierher, teils schon mit der nächsten oder gar übernächsten Generation. Im Bens d‘Avall gibt es neben den À-la-carte-Angeboten ein siebengängiges und ein elfgängiges Menü. Mit Fug und Recht kann man sagen, dass Benet Vicens wohl der Pionier war, wenn es darum geht, balearische, vorrangig mallorquinische Rezepte mit balearischen Produkten dezent modernisiert und ästhetisch attraktiv auf den Tisch zu bringen. Bens d’Avall, Ctra. Sóller–Deià, km 36. Tel.: 971 632 381, www.bensdavall. com www.neni.at

- Anzeige -