Unwetter im Südosten Mallorcas

Die gestern ausgerufene Wetterwarnstufe Orange traf besonders heftig den Südosten der Insel. Laut Wetterdienst Aemet kamen dort bis zu 100 Liter pro Quadratmeter runter, der Wind zwischen Campos und Sa Rápita peitschte mit bis zu 105 Stundenkilometer auf Fahrbahnen und riss Äste mit sich. Es wurden einige Straßen gesperrt. Bei der Strecke Puigpunyent nach Es Capdellà lagen Felsbrocken auf der Fahrbahn. Rund um Santanyí fiel zudem das Strom- und Telefonnetz aus.
Bei dem gestrigen Unwetter hat es sich laut der Meteorologen um die sogenannte „gota fría“ was bedeutet, das kalte Luftmassen auf das noch warme Meerwasser treffen.
Wie auch der Nachrichtensender defrancdigital.com auf Twitter postete:
https://twitter.com/defrancdigital/status/1166350691021049859

- Anzeige -