Was bringt das Christkind denn an Weihnachten?

Wobei, hier auf Mallorca bringen ja weder Christkind noch Weihnachtsmann die Geschenke, sondern die Heiligen Drei Könige. Egal. Einige Anregungen, gesehen bei mallorquinischen Firmen.

Lafiore
Immer eine gute Idee ist ein Stück der Glasfirma Lafiore. Wie beispielsweise die Tischlampe Voramar aus 100% recyceltem Glas mit ihrem von Wellen inspirierten Muster und einem Lampenschirm aus Leinen. Es gibt sie in zwei Größen: 55cm oder knapp 48cm hoch und 25 bzw. 22cm Durchmesser. Eine andere hübsche Variante ist das Konfetti-Motiv, das nicht nur Lampen, sondern auch Gläser, Kannen oder Ölkännchen ziert. Ctra. Palma-Valldemossa, km 11, www.lafiore.com

Teixit Vicens und Antic Mallorca
Eine Kollaboration besonderer Art für eine außergewöhnliche, handgefertigte Schmuckkollektion: “Joyas de llata”. Hierbei werden zwei Dinge kombiniert: Diie Kunst der Bastfertigung und die Stoffe vonTeixit Vicens. Die Linie umfasst Armbänder, Halsketten, Halsbänder, Anhänger und Gürtel in Farben des Meers wie Blau, Türkis, Lila und anderen mediterranen Farben, die teils auf ihren Basisform, den Baumwollfaden, reduziert werden. Beispielsweise die Halskette mit Palmenanhänger in Form einer Muschel mit einem Stück Stoff bzw. Fäden. Man kann die Lánge anpassen, je nachdem, zu was man die Kette trägt. Tipp: Kämmen Sie die Fäden. Damit der Anhänger immer gut aussieht, empfehlen wir, die Fäden vor dem Ausgehen mit einem Haarkamm zu kämmen. www.teixitvicens.com 

Joan Pere Català Roig
Als Sohn einer Keramikkünstlerin (Malena Roig) kam er früh mit Ton in Berührung: Joan Pere Català Roig. Gelernt hat er mit dem Meister Lluis Castalo, sein Bruder Jaume Roig ist ebenfalls Keramiker. Seine Leidenschaft ist die zarte japanische Keramik, für die er extra in jahrelanger Handarbeit einen japanischen Ofen baute, Anagama genannt. Es gibt tatsächlich nur einen derartigen Ofen auf den Balearen, und nur wenige in ganz Spanien. Es erfordert viel Zeit und Geduld, denn der 24-stündige Brennvorgang muss überwacht werden. Aktuell hat er mit einem Malerkollegen, Albert Pinya (er hat auch die Wandmalereien im Restaurant Ca Na Toneta in Caimari geschaffen), eine Zusammenarbeit begonnen, die sie erstmals auf einer Kunstmesse in Madrid vorgestellt haben. 

Contain Studio
Die Designer Mauricio und Juan Peralta fokussieren sich mit ihrer Firma Contain mit Sitz in Palma u.a. auf Lampen und Möbel. Ihre jüngsten Lampen sind aus Alabaster, den sie in einem spanischen Steinbruch gefunden haben. Ein Teil ihrer Kreationen basiert auf Glasarbeiten, die sie in Kooperation mit der mallorquinischen Glasfirma Gordiola kreiert haben. Darüberhinaus nutzen sie 3D-Techniken. www.contain.es 

Coa Goa
Eine Insel, Meer, viele Schiffe, auch Segelschiffe. Zwei Frauen machen sich nun die Menge an alten Segeln zunutze und designen daraus verschiedenartige Taschen unter dem Firmennamen Coagoa. Sie heißen Ursula Piber & Ines Häfner. Aktuell verkaufen sie vorrangig Online ihre Taschen oder in ihrem Atelier (C/. Bernareggi 2, Palma). “Coa Goa steht kurz und spielerisch für COmes Around GOes Around. Es beschreibt unser kreatives Anliegen, den Menschen als Teil eines Kreislaufs zu begreifen, als verantwortungsfreudigen ethisch und emphatisch handelnden Vorwärtsdenker”, so die Designerinnen. Und weiter: “Unsere Taschen sind Allrounder: extrem leicht, großzügig und langlebig. Mit Liebe und Sinn für funktionale Details werden sie in unserer Manufaktur in Palma de Mallorca hergestellt. Durch die Beschaffenheit, Farbe und Haptik des verwendeten Segels, den Einsatz von schlichten und hochwertigen Naturmaterialien und das Wiederverwenden der Segelnaht entsteht der einzigartige Charakter einer Tasche von Coa Goa.” FB: Coagoa, www.coagoa.com 

Babutxes Mallorquines
Warm, bequem und kuschlig. Das ist Hygge-Feeling pur – allerdings mit mallorquinischen Hausschuhen, die von Hand aus Rindsleder und Schaffell gefertigt bzw. genäht werden. Bitte nicht in der Waschmaschine waschen, sondern mit Bürste und etwas Waschmittel reinigen. U.a. erhältlich bei: www.realfabrica.com 

La Benzinera
Hinter diesem Namen verbirgt sich keine einzelne Marke, sondern in der ehemaligen Tankstelle von Sencelles gibt es gleich mehrere Projekte. So sind es beispielsweise Hygieneprodukte von Carme und Laura, die vor einigen Jahren an einem Workshop für natürliches Waschmittel teilgenommen hatten. Daraus entwickelte sich in Folge das Duo, die auch La Benzinera initiierten. Bislang entstanden unter dem Namen “Kala” Produkte wie Shampoo, Seifen, Körperpflege oder Zahnpasta. Jeweils in verschiedenen Duftnoten, aber immer natürlich. Anmeldung zu Workshops, Infos Tel.: 647 647 944 (Carme) oder 654 357 898 (Laura), Instagram: @labenzinera _espai. Und auch die Töpferin Antònia Mas ist dabei. Ihre Keramik-Arbeiten sind bunt und fröhlich, sie tragen den Namen „Lluallum de colors“, und man kann sich Gefäße in verschiedenen Größen von ihr anfertigen lassen (Tel..: 620 130 335). La Benzinera befindet sich der Calle Rafal 7 in Sencelles. 

- Anzeige -